Full text: Ein brüderliches Wort, zur Beherzigung für diejenigen, die da ernstlich wünschen, Jesum wesendlich anzuziehen

\ 
fern Verzaget nur an Gottes Liebe nicht; wer 
fet den Muth und Vertrauen nicht weg; haltet 
aber an der Gnade fest, und blelbet bor allen 
Dingen im Gebet etc, Gott schencke uns 
Durch Seinen Gnaden-Geist, die Gabe des in 
brünstigen Gebets, aus der Herzens-Vereint 
einen freien Zugang zu Gott seinen himlischen 
Vater verstattet,und ihre Gebete auch kräftig 
machet. ERwolle uns von der Ausgießung 
feines Geistes eine reiche und gesegneteErndte 
thun laßen, daß wirdes himlischen Manna viel 
einsamlen mögen,zur Nahrung u: Erquickung 
unserer verschmachteten Eßentien der Seelen; 
welches die himlische Speise lst, die uns Jesus 
Joh:6.so gar theuer verheißen, und uns anbe 
fohlen hat darnach zu hungern, worin eigene 
ltch der Kraft-Glaube an Jesum bestehet. 
Möchte doch die gantze liebe Cyristenheit sich 
dieser Gnade, welche gleichwohl allen Bitten 
den offen stehet,auch würdig machen, nach dem 
herzlichenVerlangen der Ewigen Liebe,welche 
noch immerdar ernstlich will, daß allen Men 
fchen geholfen werde. 
tz^dir gründen fest auf JESU untrügliche 
theure Verheißung, daß ER mit Seiner 
Gnade nicht von uns weichen,sondern mit Sel 
biger uns immerdar beiwohnen, und dadurch 
unsereHerzenversichernwolle,daßwirdieSet 
nigen sind, die Ihm fein himlischer Vater un 
ter der geseegneten heiligen Schaar Seiner 
Außerwahlten mit übergeben hat, um uns das 
durch sein Blut erworbene ewige Leben, zuzu 
eignen, u;unsrechtgeschicktzumachen solches
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.