Volltext: Ein brüderliches Wort, zur Beherzigung für diejenigen, die da ernstlich wünschen, Jesum wesendlich anzuziehen

Mer göttliche Gnade, und was sonst zumHeil 
unserer Seelen nöthig, zu Theil wir-. Gott 
fügte es, daß mir ein gar sehr geseegneterOster 
Brief des holden Gottes-mannes vvM2oten 
Apr:i7i9undieHandesiel, u:dieser war dies 
mahl der Grund unserer Oster-Andacht, wo 
mit wir uns unter einander erbauet, und zur 
Dünnigkeit und Demuth des Willens, als der 
ersten u: vornehmsten Frucht des Geistes, und 
Consistentz des himlischen neuen Leibes, ange 
mutiget; und zwar aus vorbemeldten theuren 
Oster-Brief, da div: Par: unter andern uns al 
so zurufet: Unser hochgelobter Heiland hat sich 
in seinem heiligen Grabe beweget, U: mit einem 
neuen Leben aus dem Tode gegrünet, worauf 
Derselbe am hochheiligen Fest siegreich aufer 
standen, u- in uns, lieben Brüder/ lebet in Got 
tesKraft,undwirinJhm; ErhatunseittZei 
chen, mit der so hoch geehrten und verklärten 
Demuth, im Himmel gesetzet, auf daß sie alle 
lieben Brüder und Schwestern sehen mögen, 
und die Demuth umarmen und lieb gewinnen, 
und auch demütig werden; nach welcher wir, 
als nach unserer Mutter,allein Kinder Gottes 
in Christo sind, und Erben U: Mit-ErbenJesu, 
an dem reichen Schatz kästen des Testaments, 
welchen uns Gott in Jesu Tod und Auferste 
hung gesetzet. etc: Gott laße nur dieses ge 
segnete Wort in uns allen zu Kraft und Wesen 
werden, und erkennen daß dieser Schatz sonst 
nlcht zu erreichen, als durch einen geseegneten 
täglichen Tod unserer Selbheit im ausgekehr 
ten Eigenwillen. Und diese Gnade wollen wir 
einander von Gott erbitten helfen.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.