Full text: Ein brüderliches Wort, zur Beherzigung für diejenigen, die da ernstlich wünschen, Jesum wesendlich anzuziehen

2Z 
Menen Kraft - Tugend, zu meinem Muster ur 
Ziel vorgestellet. Gott helfe aufdiese begna 
digte und so gantz geheime Spur des Geistes, 
davon der liebsel: theure Bruder Herr Pothoff 
einsmahl sehr tief gedeutet, nehmlich, daß der 
essentiale Punckt der totalen Verdünnung des 
Willens, sogar auch dielen von unsern lieben 
Mitgliedern, in der Tiefe nicht genugsam er 
kantltch sei. Gott aber sei ewig Lob, der in mei 
nem unwürdigen Herzen, ern mächtiges Seh 
nen und Verlangen darnach erwecket; Er hel 
fe dann auch in Gnaden zur fleißigen Ausü 
bung, denn darin ist wahrlich das ewige Leben 
offenbar, auch hier schon in einem geseegneten 
Vorschmack. Amen! 
Ajer gütige Gott wolle, nach unser aller kind 
lichen Flehen, uns den tbeuresten Bruder 
Herrn Herwig, zu einer Stutze noch viele Iah 
re hiernieden erhalten; und ihn noch die Freu 
de im Lobe Gottes erleben laßen, das Reich 
Gottes, nach dennunsernheiligenVatern ge 
schehenen wunderbaren Offenbarung, und da 
rin gestecktemGnaden-Ziel, imvollenFlorzu 
sehen. Als warum mit uns überhaupt die gan 
tze Christenheit gantz einstimmig bittet: Dein 
Reich komme! Wenn zwar die wenigsten selbst 
verstehen, was sie damit bitten, dennoch wird 
verborgentlich der Geist Jesu gerüget, beson 
ders m den Kmdertt Gottes, welche das begna 
digte Zeugniß der Kindschaft vom H: Geist in 
sich tragen, und Der es auch ist, welcher uns, 
nach Pauli Zeugniß an die Römer, bei unsern 
himlischenVater also vertritt,daß wir uns mit 
Zuversicht zu demGnaden-Thron.trr unserm
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.