Full text: Ein brüderliches Wort, zur Beherzigung für diejenigen, die da ernstlich wünschen, Jesum wesendlich anzuziehen

4 
stelligerr zu können, daß auch in der Ewigkeit 
ein freudiges Lob-und Danck-Opfer daraus 
qurllen möge. Bei dem Gefühl der Unwür 
dtgkeit und des eigenen Unvermögens, konte 
die Liebe nur, durch die hell-leuchtende Gabe 
anderer begnadigten Seelen, diesen Zweck zu 
erreichen suchen; und da dieser Creatur eint 
gen schönen ae streichen Briefen des liebseel: 
theuren bewahrten Streiters JESU zu Han 
den kamen, die wahrscheinlich noch den aller 
meisten Lieben unserer kleinen Gemeinschaft, 
gantz unbekandt sind, so sehnete sie sich diesen 
Schatz so zu benutzen, daß der Seegen verviel 
sättiget würde, und es Mehreren zum Seelen 
Heil gereichen könne. Nach gar vielen in der 
Stille überstandenenHinderniße und Schwie 
rigkeiten, ist mir die Ausführung dieses Ver 
langens insoweit gelungen, daß ich euch nun, 
theure Verbündete in Jesu Christo, mit ge 
genwartiges Büchelchen in Demuth beschen 
cken kan; und ich hoffe zuversichtlich, daß ohn 
geachtet des bereits schon unter uns vorhan 
denen großen Reichthum an Geistes-Schrif 
ten, dies kleine Werckchen dennoch mit allge 
meine kindliche Freude aufgenommen werden 
wird. Die Verdienste der wahren Jnwen 
digkeit des liebseeligen väterlichen Bruders 
Herrn C: Becker, von welchen einige unter 
uns Augen-Zeuge zu sein gewürdiget gewe 
sen, sind noch in frischen Andencken; und über 
Haupt wurde derselbe von dem gantzen Haus 
lein so hertzlich geliebet und verehret, daß es 
uberflüßig sein würde sich in Lobes-Erhebun 
gen einzulaßen; und dies um so viel mehr, da
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.