Full text: In Frührot und Abendschein

87 
Dieselbe Pflanze ist es doch, und zeigt 
Am andern Ort ein anderes Gesicht. 
Wie die Umgebung doch die Dinge formt! 
Mein Vater lehrte früh mich darauf achten, 
Dass jedes Pflänzchen nur aus seinem Ort 
Verstanden wird, und auch wir Menschen- 
kinder 
Am Boden nur, dem wir entsprossen sind, 
Das ganz nur sind, was ganz nur sein wit 
können.“ 
„Ihr öffnet mir da eine neue Welt,“ 
Fährt fast gedrückt der junge Mann da fort, 
‚„”ıs hab ich nie in der Natur gelesen. 
- ...1 hat gelehrt man, sie sei Vorratskammer, 
"rinnen alles wohl und fein geordnet, 
In Klassen und Familien gebracht, 
Ein jedes Ding doch von besondrer Art, 
Das hoch man schätzt, soweit es nützlich ist. 
Nun knüpft Ihr Fäden, die Natur und Leben 
Der Geisteswelt so wunderbar verbinden, 
Die nie ich sah. Durch Euer klärend Wort 
Fällt es wie Schuppen mir von meinen 
Augen. 
O habet Dank! Was dank’ ich alles Euch!“ - 
Sie sind nun an der Mühle auch vorbei. 
Im Hohlweg stehn sie, wo zur Rechten, 
Linken
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.