Full text: In Frührot und Abendschein

83 — 
Ö der beneidenswerte Königssohn, 
Der die Prinzessin mit dem Kuss durft’ 
wecken! 
Da waren wieder die zwei schönen Augen 
Und die zwei Zöpie blond... Hei, wie sie 
flogen! — 
„Schreibt einmal auf: warum uns so 
gefällt 
Dornröschen, nicht das Mädchen meine ich, 
Das Märchen, wie wir’s hier gelesen 
haben!“ — 
Und gleich drauf rauscht es auf der 
Schiefertafel. 
Zum Fenster geht er wie von ungefähr; 
Da ist verschwunden, was er sehnend sucht. 
Er schaut hinein in eine leere Laube. 
Wie war der Morgen lang! Die Stunden 
schlichen 
So träge hin, als wär es ihre Lust, 
Zu foltern einen liebekranken Menschen. 
Nun Rechnen noch. — O diese trocknen 
Zahlen! 
Zur Zeitrechnung gebraucht man doch die 
Uhr. 
Er hielt sie in der Hand. „Wieviel Minuten 
Sind noch — lies es vom Zifferblatt nur 
ab?“ — 
Ach, endlich schlägt die heissersehnte Stunde, 
6*
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.