Full text: Denkschrift der Firma Georg Ott, Ulm a. Donau, Werkzeug- und Maschinenfabrik, anlässlich ihres 50jährigen Bestehens und des 50jährigen Jubiläums ihres Gründers und Senior-Chefs Georg Ott, Kommerzienrat

Wohlfahrtseinrichtungen 
1X dem Bestreben, ihren Mitarbeitern nach Maßgabe der wirtschaftlichen Verhält- 
A / nisse auskömmlichen Verdienst zu geben, war die Firma auch darauf bedacht, Ein- 
richtungen zu schaffen, welche in Bedarfsfällen wirksame Hilfe bieten können. 
Die im Jahre 1898 gegründete Fabrikkrankenkasse hat bei sehr mäßigen Beiträgen 
hohe Leistungen aufzuweisen und verfügt über ein ansehnliches Vermögen. 
Die Unterstügungskasse für Angestellte und Arbeiter besaß bis in den Krieg hinein 
namhafte Mittel, die infolge der Inflation leider verloren gingen. 
Die Firma Georg Ott nimmt deshalb ihr 50jähriges Geschäftsjubiläum gerne zum Anlaß, 
obenerwähnte frühere Einrichtung durch Gründung einer Angestellter und Arbeiter- 
wohlfahrt unter dem Namen „Georg-=Ott-Stiftung“ aufs neue ins Leben zu rufen und ihr 
durch Zuweisung ausreichender Summen zugunsten im Dienst ergrauter oder in Not ge: 
ratener Mitarbeiter unter Selbstverwaltung volle Wirksamkeit zu verleihen. — 
Soweit die Möglichkeit gegeben war, wurden auch Wohnungen für Angestellte und 
Arbeiter erbaut, die ihrer schönen Lage und gediegenen Ausstattung wegen mit Vorliebe 
bewohnt werden. 
Beamtenwohnhaus an der Friedenstraße Beamtenwohnhaus an der Stuttgarter Straße 
16
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.