Full text: Joh. Karl Ad. Murhard, (1781 - 1863), Staatsökonom und Wirtschaftspublizist aus der Frühzeit des deutschen Freihandels (Teil 2)

“ d 
5.) MRS akKE Leon! 
V“Staatslexgikon": BALuXIIL (1842) 
Se 423. 466 
Dieser nicht sehr umfangreiche: Artikel‘ aus den ersten 
Vierziger Jahren ist allein schon deshalb wichtig, weil 
er zeigt mis sehr der resignierend.erscheinende Autor 
(verzil. das Tolgsnde 18. Kap. unserer Darstellung) keines 
wegs. seine politischen Interessen aufgegeben hat, daß. er 
durchaus nicht Fehlurteilen verfallen ist über die wieder 
ans Werk gehenden Kräfte des Rückschritts, sondern daß 
Murhard mit höchster Aufmerksamkeit die politische Ent= 
wickluns dieser Jahre. verfolgt und.ihre Erfolgsaussichten 
zunächst wenigstens Tichtig voraustaxiert,. auch. wenn. er 
© sich, außter im "Staatslexikon", kaum noch ENEXIZIEKESY 
/ publizistisch. zum: Wort meldet, 
Im Aufbau dieses Artikels geht kMurhard den von ihm erß® 
probten. Weg; d.,N.4. er. versucht. eine Wesensdefinition.der 
Acaktion. zu: gestalten, wobei er; bald zu.der Einsicht ge= 
langt, daß, es sich.bei der Resktion.um ein, komplexes, po= 
litisches Gebilde handelt. Är unterscheidet das sogen. 
Stabilitätssystem von dem der Reaktion. Jenes läuft im 
Brunde darauf hinaus, einfach alles, was überkommen ist, 
in einer Ärt passiver Haltung zu bewahren... Demgegenüber 
ist_das- Reaktionssystem mit einer sehr lebhaften Aktivi= 
tät erfüllt. Gewiß ist die allgemeine Annahme weithin 
| richtig, daß. nach dem: Modell der mittelalterlichen. Ge= 
sellschaftsoräinung wieder strukturiert werden müsse. 
rei Tyven unterscheidet Murhard, die besonders in 
Deutschland zu beobachten sind: eine kleine bösartige 
Gruppe, die wider besseres Wissen ihre Geschäfte betreibt 
eine recht große Schar, die charakterlos und mit nur 
kleiner Seele ausgestattet ist, haltlos und eigentlich 
nicht sonderlich gefährlich und schließlich die allergröß 
te der völlig Einsichtslosen, darunter. auch solche, die 
ehrlich überzeugt, aber eben falsch überzeugt sind. 
Murhard setzt sich mit der ersten Gruppe auseinander. 
Er nennt sie "Revolutionäre nach rückwärts". Sie wollen 
nicht wie die Stabilitätsleute einfach erhalten, sondern 
ihnen geht es darum, bei weitgehenden Rückgriffen alles 
Gegenwärtige auszuhöhlen oder so umzugestalten, notfalls 
mit Gewalt, daß ihnen dadurch neue Vorteile zufallen,.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.