Full text: Joh. Karl Ad. Murhard, (1781 - 1863), Staatsökonom und Wirtschaftspublizist aus der Frühzeit des deutschen Freihandels (Teil 2)

X 
2,0 "Sngalands 3taatsverfassung”" 
VStaatslexikon" 8a. (1837) 
5. 84 -— 171 
Der Artikel ist von einer ganz anderen Atmosphäre getra= 
gen als der über die Nordamerikanische Verfassung, Ist 
dieser von einer unverkennbaren Bewunderung beflügelt, 
Weist der über England einen‘ Schr viel sachlicheren, man 
möchte fast sazechH, wissenschaftlicheren Ton auf: Das soll 
nicht bedeuten, daß die jeweilige Stellung des Autors 
wnerkennbar bleibe; Am Gegenteil: sie bricht“in den Kris 
tischen: Teilen immer wieder durch. Allein, erinnert man 
sich der vielfachen Äußerungen des Autors, wie sie sich 
in den: Publikationen der frühen Jahre‘ zutage treten, so 
() ist von jener meist leidenschaftlichen, Tadikalen Kritik 
Nur wenig, wenigstens in der“Diktion, kaum etwas zu Lin= 
den. Zunächst legt der Verfasser seinen Standpunkt Test, 
wesensmäßig und zeitlich. Är zerstört die etwaige Erwar= 
ung, daß hier ein historischer Abriß zu erhoffen sei. 
Es ist bezeichnend, diese Ablehnung der Historie, die er 
Ja auch ansonsten nur zu Rate zu ziehen pflegt, wenn sie 
seinen rationalen. Deduktionen dienen; kann. deitlich setzt 
er mit seiner Darstellung ein bei üer "glorreichen Revo= 
lution", die er als die letzte xEEK große Cäsur bezeich= 
net vor. der Reform des Hauses der Gemeinen im Jahre 18532. 
Immerhin: daß die englische Herrschaftsform rund sechs 
Jahrhunderte #eruht und gelebt hat, unterläßt Murhard 
nicht anzumerken. 
Sodann ergeht sich der Verfasser in recht gelehrten Aus= 
führungen, wobei die Information seiner.intelligenten 
Leser das ständige Ziel bleibt, wie die verschiedenen 
Freibriefe, angefangen von der Charter (der Mage carta 
Jiberata) die Urkunden aufzählt, wichtiger aber noch, 
ihre Inhalte, meist aus dem Original zitierend, eriäuert 
hinsichtlichef ihrer Bedeutung für üie politische Erzie= 
hung des Engländers. So etwa den berühmten Artikel 29 aus 
der Charter von 1224 WYyullus liber homo capiatur vel 
imprisonatur aut disscisatur de aliquo libero tenemento 
suo vel liberis consuetudinibus suis aut urtfagetur aut 
Sxulit aut ullo alio modo destruatur, nec super eum ibimu 
nec super eum mittimus nisi per legale judicium parium 
suorum vel par legem terrae". Man fühlt als Sohn des
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.