Full text: Joh. Karl Ad. Murhard, (1781 - 1863), Staatsökonom und Wirtschaftspublizist aus der Frühzeit des deutschen Freihandels (Teil 2)

$H.10, 533 einzig der. wahre und.offene Zweck unseres Lebens” ( ) 
So 1äßt sich "aus dem Begriffe eines moralischen Systems 
üer menschlichen Zwecke dann auch. die politische Teleo= 
1ogie bestimmen" und der Staat wird "ein nützliches und 
höchst wünschenswertes Gut für alle menschlichen Zwecke, 
welche onne dessen Hilfe nicht so vollkommen und nicht s« 
leicht erreicht werden können" ( >——). Damkt ist dem der 
Staat mit seinem Endzweck einem höheren Begriff unter= 
georänet, dem der Gesellschaft. Charakteristisch bleibt 
für den Staat die “nteroränung des Einzelnen unter den 
Staat. Indem aber der Staat das Ganze vor Augen hat, kex 
fördert er stets zugleich den Einzelnen. In heiliger 
Stille wächst der Staat im Rahmen der rein menschlichen 
Beziehungen des lerzens und des Geistes; so wird er zur 
schützenden Hülle der menschlichen Gesellschaft" (_— ). 
"Jede Frage der Politik wird letzten Endes zu einer sol= 
chen der Moral" (>),
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.