Full text: Joh. Karl Ad. Murhard, (1781 - 1863), Staatsökonom und Wirtschaftspublizist aus der Frühzeit des deutschen Freihandels (Teil 2)

FL 
nicht dis nmuanzliıercen Methoden unserer Take, Bedeutungs= 
voll kuündict sich jedoch an — wenn auch ZunNEes ASt: UNAUS= 
ZeSD7öchen — eins weitergehende Forderung ız  näniich‘ dde, 
daß die Publizi:=tik — und deamie implicite-— der” frühe 
Liberalismus aerausgefüährt werden müsse aus der grunds&ät: 
lichen Cioositionssvellung zum SCtaabe, und dal, sie. ment 
und mehr zu einer konstruktiven, Kraft im Sbaste Werde. 
Hand in dand mi der Wach enden. nolibischen..BiLdung des 
Bürgers, an deren Zustandekommen die rresse hervorragen= 
den Anteil hat, wird die politische, fublizistik ‚zu einem 
Organ, das zwar in der, Verfassung Nur allgemein Verans 
kert äst, in der Praxis, aber die Hülle der, verschieden: 
stem Anstöße, Aufgaben und Lösungen zubereitet. Kurz: 
eine so gezielte politische Publizistik ist aus einem 
liberalen Stastsleben nicht mehr zu eliminieren. Dem 
wichtiger, als die U9vosition ist der Kompromiß, frucht= 
barer als die dogmatische Behauptung isc das diskutieren: 
de Gespräch in der Luft echter Toleranz und unabdingbare:; 
Aufrichtigkeit und wanrhaftigkeit,. 
Mögen diese Ausführungen zur politischen Zublizistik 
hier auch an letzter Stelle der Gesambwürdigung stehen, 
so leuchtet unschwer ein, daß wir es im Hinblick auch 
auf diese Tragen, dieZ selbst für unsere Gegenwart noch 
KEINGSWEES ericdiet sind, mic einer Fersönlichkeit zu 
tun haben von zukunitweisender Bedeutung. 
So glauben wir auch demnin der. Zinleitung ‚Skizzierten 
wissenschaftlichen Teil unserer Gesamtaufgabe gedient 
zu haben, daß solche Arten der Darstellung ‚zur Erhellung 
der zxs=zer ir aEnxX geschichtlichen Wesenhaftigkeit des 
19. Jahrhunderts einefueueMirbeitsmethodef wirksame Hilfe: 
Leisten: 
Leben und wirken Murhards bieten oft geradezu überra= 
schend das Spiegelbild der geschichtlichen Gesamtent= 
wicklung, ziehen wir die Herkunft, das Auftreten, die 
Wirkung nach stattgehabter Verformung der Murhardschen 
Gedanken zu Rate, so ergibt sich wesentliche Einsicht 
in die Herkunft, die langsame oder stürmische oder auch 
interrupte Bildung der führenden Gedanken des neuen 
Jahrhunderts. 
So sind wir zu den Erkenntnissen gekommen, üie das Wesen
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.