Full text: Joh. Karl Ad. Murhard, (1781 - 1863), Staatsökonom und Wirtschaftspublizist aus der Frühzeit des deutschen Freihandels (Teil 2)

daß wie der ıammut ausgestorben, obwohl man seiase Reste 
noch Findet, auch die /institulionen des Mittelalters 
dahin sind, und daß sie Vin ihrer Verirrung michts ende: 
res wollen, als dal die Mieze jahre der Nölker ihr ewiger 
Normsizustund Sclien, dem sichralle weitere Bildung knech= 
tisch unterwerfen soll” (ebd. ©. 512) und daß sie, die 
das auch die änsiihten der Besten verwirrende Märchen vom 
Schreckzesvenst der Revolution aufgebracht, in Wahrheit 
Revolutionäre seien einer Revolution nach rückwärts (ebd. 
5.2526). 
Im Grunde triumohiert in Murnsrd immer wieder der Glaube 
Sn einen Forvschritt, und "das Ende allen Kampfes mit. 
der reaktionsren Partei, wie heftig er vielleicht auch 
Noch entbrennen mag, Wird gzuch in Deutschland sein, daß 
der Volksgeist aus ihm gereinigt, geläutert und weiter 
befreit hervorzeht, und daß zuletzt eine höheres Dokiti= 
sche Urganisation sich aufbzuen wird, als bisher sich 
hat bilden können” (ebd. 5,351). 
Wenn. so Murhards Stellun: nahme zu den Konservierenden 
Farteicn, „der Adelsaristokratie im Bunde miG. der Hier: 
archie (ebd.3.518) nsturgemäß bedingt wird durch seine 
Auffassung vom wert des Aistorischen und. vom höheren 
Recht der absoluten koral gegenüber gewordenen und ‚beste= 
henden Zuständen, so. ist Garin. enthalten, daß er, selbst= 
verständlich auch.alle staatlichen und sozizslen Organisas= 
® tionsformen mit geschichtlicher, Üntergründung ablehnt. 
| Aber auch innerhalb der liberalen Auffassung gewinnt er 
in der. AÄuseinandersetzung mit dem historischen Froblem, 
sofern es. sich um Reformationen handelt, einen besonderen 
Standpunkt. .In der Bewertung der. Geschichte und Philoso= 
phie siehf Murhard ganz deutlich das Trennende zwischen 
seiner Richtung des Liberalismus und: der. eines Pölitz, 
Ancillon, Jordan u.a. (Staatslex.1842 "Reformen", Bd XIII 
83.594 ff). Diese Richtung charakterisiert er: "Manche 
Bberreste der verflossenen Zeitoveriode der Germanentümler 
zeigen sich noch in unseren Tagen bei jenen halbliberalen 
Justemilieumännern, die so gern das Neue mit dem Alten 
möchten und den Deutschen predigen, daß das, was in Eng-= 
land und Amerika für fr2iheit gilt, für. sie keine passende
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.