Full text: Joh. Karl Ad. Murhard, (1781 - 1863), Staatsökonom und Wirtschaftspublizist aus der Frühzeit des deutschen Freihandels (Teil 2)

4.) Murhard, 0er vorausschauende FOlLiLGiIKOT, 
Es ist-zu allen Zeiven emn untrüglicher Maßstab zewesenz 
fürdie Sedeutunk des Folitikers: auf weitere Sicht, wie 
weit; sein Denken, zleich aus. welchen quellen. gespeist, 
in den letzten Lereichen- seines.wirkens. zu. kritischen 
/rognosen seiner Zeitverhältnisse vorstößt., kagı bei solls 
cher Untersuchung auch Murhard.zu manchen. Fehlentscheis= 
dungen verleitet werden, so_gewinnen derartiges Kinsichten 
in dem Maße an sedeufung. als sic,in.ihren entscheidenden 
Ausführungen das, Zichtige;, breffen,. Murhard wandelt in 
einer oft intuitiven Sicherheit diesen Weg, Das g11t,2.5. 
in vielfsch.überraschender weise. für. seine Srognosen zu 
einem damals. kaum ernsthaft. untersuchten. Problemkomplex, 
wie ihn. die frühen. Parteibildungen abgeben als einen 
Faktor eminenter BSedeutung im Gang politischer Entwick= 
1ung und GesTtältun-S. 
Im 22.Kapitel unserer Untersuchung finden sich Gedanken, 
die KMurhard in den späten Jahren seiner politischen Medi= 
tfationen zeigen, Was er dort vorbringt zu dem. eben‘ erwähn 
ten Themenkreis, reiht Murhard.ein’in den’ allerfrühesten 
Kreis derjenigen, die das Wesen des ecnten Parlamentaris= 
mus erkennen, sonderlich die des Premiers, seiner Ärnen-= 
nun g und der damit verbundenen Folgen üer politischen 
Strukturbildung für die parlamentarische Ovvosition, die 
auf diesem wege aus Unfruchtbarkeit zur echten st3aabtspo= 
Litischen Verantwortung gelangen kann. Man vergleiche 
einmal den Zeitpunkt der Realisierung dieser Vorstellun- 
gen mit den Jshren, da sie im Denken Murhsräs erstmalig 
&uftsuchen. Unser wissen muß hier Tevidiert werden, wenn 
wir diese denkerische Leistung - völlig verspätet - in 
die Jahrhundertmitte versetzen und Staatsrechtlern dieser 
Evoche wie eßwa R.v.Mohl zuweisen. Dabei üdarf,/ wie rin so 
manchem anderen, nicht erwartet werden, daß sich Murhard 
vollsuf dieses angesteuerten Neulands bewußt geworden. 
Wie meist in solchen Fällen sind. es englische und eher 
noch amerikanische Verhältnisse, die Murhard im Auge hat, 
wenn er darauf ausgeht, Mittel und wege aufzuzeigen, die 
in einem Stasatg und Volke. ein mö”glichzt tief eini.reifens« 
des und allseitige Anteilnahme auslösendes politisches
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.