Full text: Friedrich A. W. Murhard, (1778 - 1853), Staatsrechtler und politischer Publizist im vormärzlichen Liberalismus (Teil 1)

Sie sind meist veröffentlicht in den Schriften der Akades 
mie in St.Petersburg. 
RE 
Sondern eallung acfahren. 
Man mag in Murhards lanäwirtschaftlichen Aufsätzen. eine 
zunehmende Neiguhg für aktuelle Ökonomische Aufgaben. des 
Staates, ein Herantasten an die Fagespolitik erblicken, 
Bine; Znutwicklung,; die dann. in.seinen: Reiseagufsätzen-klar 
erkennbar. wird. Schon. 1/97 schreibt Muchard in "Eggers 
deutschem Magazin" einen Aufsatz. zu.Heinrichs. IV. ‚von 
Frankreich. "über den ewigen. Frieden”, und. 17983... in. PForbecks 
"Neuen Bellona" über. den. Feldzug der. Montenegriner” gegen 
Ali Pascha. von Janina. Wir stehen nicht. an, hier echtes 
Interesse für Gegenwartsgeschichte und -politik vorauszu= 
setzen, 
Im. Anschluß an die.große Reise, die. Murhard. im Jahre. 4805 
äurch.dasılinksrheinische,: inzwischen. französisch gewoOor= 
dene ehemals deutsche Land weiterhin nach Frankreich und 
auf dem Rückweg in die Batavische Republik führt, veröf= 
fentlicht er im "Reichsanzeiger". (Gotha). einen Artikel, 
der die kurhessische Gerichtsverfassung als völlig. über= 
holt. und unzeitgemäß kritisiert.: Die kurhessische Regie= 
rung, die. schon seit geraumer Zeit den jungen Publizisten 
beobachtet und wegen seiner "Jakobinergesinnung" auf 
ihrer "schwarzen Liste”. führt, 1äßt Murhard durch die 
Polizei verhaften und. klagt. ihn. wegen staatsfeindlicher 
BA Gesinnung. und Betätigung an.( 8)-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.