Full text: Friedrich A. W. Murhard, (1778 - 1853), Staatsrechtler und politischer Publizist im vormärzlichen Liberalismus (Teil 1)

= 
75, Kapitel 
Murhard und die Julirevolution 
2) Murhard als politischer. Informator. 
Die (PaMzZOSTSCHE Julirevolution, die sich wie ein Lauf= 
feuer über ganze Deutschland, ja Über ganz EuroDa verbreis= 
tet, erfüllt auch im ersten Begeisterungssturm mit unsag= 
barem Jubel alle Liberalen damaliger Zeit. Mürhard glaubt 
wie seine Gesinnungsfreunde, daß nun eine großartige Fort= 
setzung der Revolution Flatz greifen werde, daß eine ge= 
samtliberale Bewegung alle Reste der Reaktion hinwegfegen 
werde, daß ein neuer Frühling anbrechen werde im Leben der 
Völker, Insbesondere erfüllt es ihn .mit Genugtuung, ‚daß 
seine vielfachen Beurteilungen, Ermunterungen, Warnungeg, 
wie er sie seit _1815.in seinem Schrifttum verkündet und 
für diese Ideen geworben hat, nunmehr ihre Bestätigung 
erfahren. Vielleicht lebt seine alte. Liebe für außenpoli= 
tische Probleme leise wieder auf, 
Alles, was er als Folge seiner immerhin gelockerten Straf= 
sguflagen nur für den Schreibiisch niederschreiben gekonnt, 
das erscheint jetzt in den nächsten Jahren in rund einem 
halben Dutzend Publikationen, in denen er seiner Aufgabe 
als publizistischer Informator. gerecht wirä, zugleich 
aber auch zu einer gewissen Systematisierung seiner poli= 
tischen Gedankenwelt kıxn= hinfindet, 
Dann aber erkennt der scharfsichtige Politiker Murhard 
gewisse Zeichen und Begebnisse, die ihn mit Sorge erfüllen 
müssen. So sieht er mit Unwillen die Exzesse des Hambacher 
Festes und gar des Frankfurter Wachesturms. Vorkommnisse, 
die ihn bestärken, seiner politischen Ablehnung jeder unge: 
lenkten Revolutionsbewegung treu zu bleiben. Murhards Opti: 
mismus in der Beurteilung dieser Situation ist eben wie 
bei so Vielen der Besten im damaligen politischen Leben 
verfrüht. 
Doch kehren wir noch einmal zum Gang der Ereignisse zurück 
wie Murhard die Revolution erlebt hat und welche Vorstel= 
lungen es sind, die durch das Ereignis ausgelöst wieder in 
das Zentrum seines Denkens und Tuns zurückkehren.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.