Full text: Friedrich A. W. Murhard, (1778 - 1853), Staatsrechtler und politischer Publizist im vormärzlichen Liberalismus (Teil 1)

ergreifend begonnen, doch nur zur ürreichung einseitiger 
Zwecke war die große Begebenheit genutzt. Darum trauert 
der Vaterlandsfreund. Daß aber das Werk der “iedergeburt 
nicht vollendet worden, ist nicht der Völker Schuld“ (E.Z 
Ne). Eine Hoffnung. nach der anderen mußte zu Grabe ge= 
tragen werden, und "was in Zeiten der Not gelobt ward" 
und was "der Lohn beispielloser Anstrengungen und Aufop= 
Fferungen";sein,sollte, das. blieben "unerfüllte Verspre= 
chungen" und "getäuschte Erwartungen". Die letzte Hoffnun 
der so oft Enttäuschten war der deutsche Bundestag. Aber 
Murhard konnte denen nicht beisplichten, die in "gemüt= 
licher deutscher Gutmütigkeit" alles Große davon erhoff= 
ten. Bin genzues. Studium. der "unter Furcht, vor Napoleon 
; entworfenen Wiener Bundesakte" (ebdqa.) zeigte ihm, wie 
wenig die darin niedergelegten Maximen den überall leben= 
digen Wünschen der Völker entsprachen. Klar erkennt er, 
wie die Areise, die sie abfaßten, nur darauf aus gewesen, 
ihre uneingeschränkte Souveränität, zu der die äeutschen 
Fürsten durch Napoleon erhoben waren, in der neuen Bun= 
desakte "krampfhaft zu wahren" (ebdq), un ü so mußte 
statt eines "Völkerbundes" ein "Fürstenbund" zustande 
kommen, der von vornherin den Keim höc hster Unpopulari= 
tät in sich trug. Zwar konnte es zunächst "den deutschen 
Patrioten nicht anders als mit “reude erfüllen" (8.2.4.2 
daß zwischen dem österreiehischen Gesandten Buol und dem 
I preußischen Vertreter Hänlein anfangs völliges Einver= 
> ständnis herrschte, und "daß Österreich und Preußen, so 
wie sie im letzten Kampfe bei einander standen, nun auch 
im Frieden zum Wohle des gemeinsamen Vaterlandes fest 
und einig beieinanderstehen bleiben wollten" (ebde) Umso 
bedauerlicher, daß die Stimmen Übergewicht gewannen, die 
Österreich allein den Vorsitz übertrugen, weil man in 
Preußen "seit Friedrich stolzer auf den Namen Preußen 
als auf den der Deutschen gewesen" (ebd@), denn "man 
käkke hatte Grund, von Preußens kräftiger Mitwirkung 
vieles: für die freunde liberaler Ideen zu erwarten", 
Deshalb macht Murhard Preußen den Vorwurf, daß es nicht 
gleich a an solchen Strömungen und Anmaßungen 
mit aller Kara entgegengetreten sei. 
Schärfste “ritik findet die Geschäftsführung des Bundes, 
Unverantwortlich erschein.t es ihm, daß man angesichts
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.