Full text: Rede bei der Weihe des neuen Gotteshauses der israelitischen Gemeinde Westerburg, am 20sten Juni 1823

24 
Dazu heilige du selbst dich. Gemeine Ja, 
eobs; dann ists erfüllt, was wir heute zu thun 
verpflichtet wäre». Laßt uns nun beten! Je, 
des Herz bete, bete voll Andacht! Gott hat 
das Gebet Salomo's erhört, als dieser den 
herrlichen Tempel zu Jerusalem einweihete, 
Gott hört auch unser Weihegebet. 
Vor dir beugen wir unsere Kniee und beten 
demuthsvvll zu dir, heiliger Gott, der du den 
Menschen, dein Ebenbild, zur Heiligung beru, 
fen und willst, daß sein Geist sich dir, Vater 
aller Geister, immer mehr nähere. 
Du hast Wohlgefallen daran, wenn wir zu 
diesem unsern höbern Berufe, Bet, und An, - 
dachtshäuser errichten, um uns in denselben in 
der Tugend, in und für die Wahrheit zu stär, 
ken, und dadurch immer besser, immer weiser 
und vollkommener und b^v'hnlicher werden. 
Siehe, wir haben zu diesem erhabenen Zwecke, 
dieses Haus erbauet, wir haben alle mit Willi, 
gern Herzen dazu beigetragen, jeder wie crs 
konnte, denn was wir thaten, geschah zu bei, 
nes Namens Ehre. Und nun, da es dir ge, 
weihet ist, so erhalte und schütze es, laß es 
nie, wie leider das vorige, ein Raub der Flam, 
men, oder auf irgend eine andere Art, wieder 
zerstört werden, sondern dein Auge stehe offen 
über diesem Hause, Tag und Nacht, wie du
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.