Full text: Geschichte der Kirchenvisitationen der Hanauer ev. reformierten Kirche im 18. Jahrhundert, dazu: Geschichtliche Abhandlung über die Hanauer Quartal-Convente im 17. Jahrhundert

— 13 — 
surierung seiner gehaltenen Predigt einen mit Text und Predigt zusam- 
menstimmenden locus der reformierten Dogmatik zu verteidigen hatte, «- 
während zwei aus der Convents-Geistlichkeit opponieren mussten, 
In dieser Art und Weise sind die Quartal-Convente in der unteren 
Grafschaft zu Hanau und namentlich die Disputationes in der Consisto- 
rialstube von 1714—1748 unter dem Präsidium Grimm’s stricte ge- 
halten worden, seltener in der Obergrafschaft. Von einem der letzteren 
hat Pfarrer Ammon zu Steinau uns das Tableau aufbewahrt. Er schreibt: 
Mittwochs den 22. Aug. (1714) predigt Herr Pfarrer Rüffer in 
Schlüchtern‘ tempore consueto in locum 2. Petri 1, 20u. 21, habita con- 
cione exhibetur concionis dispositio latine scripta, et locus theologicus 
de S. Scriptura, praevia concionis habita censura, tractabitur opponen- 
tibus D°- Franco, D°- Richtero et D°- Grillo, D°: inspectore E7L%gL0LV 
suam addente, 
Sonntags den 26. ejusdem in der Nachmittagspredigt zu Steinau 
expliciere ego Pfarrherr Ammonius textum Rom. I, 19 u. 20. Finita concione 
traditur dispositio, sub censuram vocatur cognio, et locus de cognitione 
Dei, in specie ex natura, tractatur, opponentibus D°: Braunio, D° Rich- 
tero et. D* Rüflero. 
Mittwochs den 29. ejusdem predigt zu Schlüchtern Herr Pfarrherr 
Richter von Oberkalbach in textum I Joh, 5, 7, quo facto exhibetur 
dispositio, et, praemissa censura, locus de SS. Trinitate nostrae dis- 
quisitoni subjicitur, opponentibus D°: Franco, D°: Schlemmero et Am- 
monio. 
Sonntags den 2. Septbr. predigt Herr Pfarrer Grill in textum 
Rom 8, 29, zu Schlüchtern, Gundhelm oder Oberkalbach, welches noch 
zu definieren ist. Tradita dispostione et praemissa censura tractatur 
locus de consilio gratiae et ex parte irae exercendae, opponentibus D°“ 
Schlemmero, D°- Scilero et D°: Braunio. 
Zum Schluss wird hinzugefügt: 
Qui concionem habuit, non solum concionem suam, sed etiam locum 
theologicum in thesi tuebitur, cui vero opponentis partes sunt, is ad mini- 
mum duobus argumentis thesin oppugnabit, ad quem D°- concionator 
respondebit. Si quis morbo impeditus officio suo ipse fungi non po- 
tuit, alius ex confratribus in ejus locum substituendus est ab ipso. 
In grosser Zahl dagegen liegen uns die ausführlichen Programme 
der in Hanau abgehaltenen Quartal-Convente vor, Interessant ist es, 
dieselben einmal näher anzusehen. Ich beschränke mich darauf einige 
aus der grossen Schaar herauszugreifen und deren Inhalt mit wenigen 
Worten der Hauptsache nach zu skizzieren. 
Pfarrherr Weigel hat zu predigen über Col. 2, 9 und zu disputieren 
de utriusque mediatoris naturae unione mysteriosa. 
Bauscher über Phil. 2, 6—11 und de triplice munere mediatoris, 
Mog über 2 Cor. 5, 15 und de duplice statu Christi, exinani- 
tionis et exaltationis. 
Hungrighausen ex Jerem. 31, 18 u. 190 de applicatione salutis im- 
petratae per compassionem.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.