Full text: Friedrich Wilhelm August Murhard

Die &4anüdstände sind auf die soziale Schichtung des Nähr= Wehr 
und Lehrstandes aufgebaut, Aber die Entwicklung der menschlichen 
Sesellschaft hat es mit sich gebracht,dass weder die Wehrhaftig- 
keit noch das Grundvermögen, Oder gar die Künste und Wissenschaf- 
ten heut autgge das Erbgut einer Klasse von Venschen sind, und 
yor ellem die Entfaltung der insudtriellen und Handelskräfte hat 
die alten Grundlagen verschoben, und somit ist auch das Urteil 
über die alten Landstände gesprochen" (eba.3.305).Welch ein Unter- 
schied zwischen dieser Auffassung !Murhards und etwa den Rezie- 
ruüngsmaximen, mit denen damale Preußen die Pheinlande beMNändelte, 
- Anstelle der Landstände also Delegierte, 
In der‘Frage nach einem etwaigen Wahlzensus geht Mur- 
hard wieder an den äussersten linken Flügel dor damalizen Meinun« 
gen,weit über Rotteck etwa und selbst die fransösische Charte von 
1793 hinaus, Hs steht für ihn ausser jeder Yrage, dass das passi- 
ve irecht allgemein sein muss. „Kein Bürger der das Vertrauen, 
die Liebe und die Achtung seiner Mitbürger besitzt, darf ausge- 
schlossen sein#(Po,Ann.4/160% 6/9). Dasselbe auch für daß SRELTE 
zu fordern,lässt sich als sein eigentlicher Wille am alle den 
Stellen herauslesen,wo er in der üblichen Weise die Aktivität an 
einen gewissen Besitz bnüpgt (2.8,.0,); ein Grundsatz, wie er hin- 
zugetzf. (Poy- Ann. 4/153 „dem ich übrigens keineswegs unbedingt 
beipflichte", Es ist der aufklärerische Bildungsindividualisms 
der Venschennatur,der langsam die berufsständische Int eresAONETUD- 
pierung sprengt and sich an die Stelle der alten Stände zu setzen 
sucht, lit inzrimmigem Spott aber weist er die ab,Fon denen das 
aktive Wehlrecht an den Grundbesitz gebunden wird. Mi% Das ist 
ihm geradeso, als ob die Schulbänke die Schule machen,und als ob 
üie Menschheit in ein paar herrschende Spartaner und hlantagenbe- 
sitzer zerfällt und die Masse der landlosen Heloten und weissen 
und schwarzen Sklaven, als ob Tugend, Verdienste und Talente nichts 
sind ohne Grund und Boden, und als ob „der Verein der Grundstücke 
zum Gebiete mehr den Staat ausmache als der Verein der Menschen 
zum Volk“ (P„l.Ann,8/307-6). Es umss vielmehr das Bestreben sein, 
möglichst alle Bürger gur Wahltätigkeit anzuhalten,denn nur So: 
kann Interesse für die Dinge des Staatslebens erwachsen (Pol,Ann. 
5 7/20), und besonders in kleinen Staaten,wo der Bürger nicht 
die Entschädigung seiner Interessen in gr dSRCN Fragen der äusseren 
Politik seines Staates finden kann, (Po "AD. 4/1617. ) 
. Bei der Zusammensetzung der Deputiertenversammllung ist 
es ein ebenso häufiger als begreiflicher Fehler,dass als Nachwirk 
kung des Alten „die Kastenrepräsentation noch zuviel Zinfluss hat" 
(Pol,Ann.5/376). Nicht dass man ExLaRtenE Geistliche, Bür-;er 
Bauern, Beamte, Ad}ise zusammenwürfele )rAnSs eine würdige ham | 
aräsentation des Staates zusammen (Pol. Ann. 8/ 3), sondern 910 aanein- 
samer Geist der Deputiertenpflichten muss alle einen, Träger die=- 
ses Geistes, zu dem ein möglichstes Hochmaß der Bildung erforder- 
lich, ist die gute bürgerliche Intekligenz. Ihr soll besonders _ 
der Veg in die Kammern offen stehen \EOl+ Ann. 7/1313 E40 8011 De 
aueh Xo Interessen der Bauern vertreten, da der Bauer, obwohl nun 
in anderer sozialer Stellung, noch gar zu stark. dem altererbten ® 
Höng Zur Seryilibät ungernorfon ist,und deshalb mur zu leicht der 
Reg STuRE gefügig ist (Pol,Ann.Bdi,5/377 = ofr.,a,d.,preuß,Minister- 
enquete 1817, wo die, Landedelleute nur Bale myebfr eben ag keine. 
Bauernadvokaten zulassen wollten, und Treitschke a,a,0,.2/288).In 
‘Leicher Richtung liegt die Ford TUNG keine Staatsdiener in die 
Versaumlung aufzunehmen (Pol,Ann.5/300). Da man ihrer aber bei der 
erinzen Auswahl geeigneter Persönlichkeiten wornehmlich in den 
Lea Staaten nicht entraten kann,so müssen. ale \„ols Landtags- 
männer ohne alle Veräntwortlichkeit gegen den Fürsten und soine 
Mnisterien" sein (cbü.). Ks ist der in Montesquileu wurzelnde 
Sicherheitsgedanke, der auch „dio Annahme keiner, Stessgebühren uns 
Dekorationen von seiten der Lendtaremänner" vorschrei „n0hn9, 1Dr9 = 
REX auf Fort Bandtar Boch nicht abgelaufen TER AST deL On DLatE: 
Eine beßondore Aufgabe ist es, Sem Fürsten a Volk HA 
einzuräumen, ohne die „Rochte des Thrones".. duo 670 DO Sk en 
rung erdrücken. zu lgssen" (Pol.Ann.1/281). Diede) ufge9S Skat 
ders schwierig da zu lösen, wo Misstrauen und YMARt EN aa 
tiefe Wurzeln geschlhgen BD Und wenn anch U AR, ES Sergessen 
”ewalt Gehorsam uhd!/ Respekt be ayfy SO 8011 dbch aie V'
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.