Full text: Friedrich Wilhelm August Murhard

Geilsteskultur und die Erfindung des Schießpulvers zur Eindämmun: 
des „unersättlich ne Dämons der persönlichen Mord- 
wuß”, was die Reformation für die Befreiung des Denkens aus 
hierarchischen Fesseln! Seine Kolonisten sind ebenso in Amerika 
zu Finden wie in Osteuropa, Das Beste aber am Deutschen ist 
„Sein Hang, da überlegt zu reformieren, wo andere Nationen ge- | 
waltsam revolutionieren"(K.u.P.15805, 4/410-12)-Die Deutschen ; 
sind das Volk der „beseligenden Mittelstraße", das ganz besonde; 
befähigt ist, ohne seine eigenen Verdienste zu verkennen, nach 
Sorgsamer Prüfung der Vorzüge anderer Nationen das Beste zu 
behalten und in sich aufgehen zu lassen. „Meine Nation bleibt _ 
mir daher immer die erste der Erde, wenn sie auch in at a 
scher Hinsicht nie die erste werden kann“ (0,v.K.3, 36=37) 7 n 
Wer aber behauptet, die Deutschen hätten überhaupt koinen Nato- 
nalcharakter, oder verlören ihn in der Fremde, der soll sich - 
einmal die Deutschen in Konstantinopel ansehen, ob er sie nicht 
zuerst unter allen Yremden herauskennt (8.v.X. 1/68), ja „selbst 
üer Unterschied der Jovialität und Munterkeit des Süddeutschen 
und der ernsteren Stimmung des Norddeutschen hat sich hier in 
so weiter Terne noch nicht verloren" (G.v.K.11 154). 
Zwar die Verhältnisse und politischen Einrichtungen 
Deutschlands erhalten immer wieder ihren Tadel; so wenn er von 
dem „pPüpelhaften Stolz der kaiserlichen Beamten und dem nicht 
selten in wahre Belo1dägung ausartenden Ton der Polizei" (G.v.K, 
1, 108) in Oesterreich Spricht; und boshaften Spott findet er 
für den preussischen Grenadierszopf,„wWwodurch doch, im Vertrauen 
gesagt, der Mensch eine Tendenz offenbart, den in alten PFibeln 
und Srbauungsbüchern abgemalten Teufeln mit langen fürchterli- 
chen Schwänzen lieber ähnlich gu werden, als seinem Geschlechte" 
(G,.V.X,2, 454), Das Bedauerlichste aber ist, daß der Deutsche 7 
so wen1g DoLiEiechen dinn und politische Regsamkeit besitzt, 
„Man weiß,wie sehr der Tranzose, Sowie der Bewohner Britanniens 
8ich dadurch vor den Deutschen ausgeichnen, daß er an allem den 
wärmsten Ahteil nimmt, was seine Nation angeht (G,7,K.1/85), 
wie e8 gerade die„politischen Zeitungen" sind, die der Franzose 
vornehmLi ch liest, Und mit einem Grfühl schmerzlichen Leides 
hört er in spätaufklärerischer Neigung zum Heroenkult die Tran- 
zo8ßen von 1b Tem großen Bonaparte erzählen, von dem zlorreichen 
italienischen Feldzug und den Schlachten und Siegen bei Lodi, 
Arcole und Mantus (G,v.,K.1, 103),„wie gewaltig der große Held 
den Nationalgeist aller Frangosen entflammte und ihn zu einer _ 
alle Schwierigkeiten bekämpfenden Energie emporriß", (G,v.K.1/86) 
Aber noch erhebener erscheint ihm Alexander I,,mit dessen Thron- 
besteigung „in Rußland die Sonne aufging".Ihn stellt er den. 
Fürsten Deutschlands, „auf die jeder Patriot, dem Menschenglück 
an Herzen liegt, wehnütig mit Yingern deutet"(Kın.P.1805/8, 399) 
als vollendetes Muster zur Nachahmung hin, Alexander, „der iamnig 
davon überzeugt ist,daß Zwangmittel jede Kraft der Seele und 
allen Keim der Aufklärung ersticken, und daß  Pei805. 8 1005 Den- 
ken und Handeln Geist und Herz erhebt", (Kou.P.1805, 8, 399) 
hat erkännt, daß sein Regentenwille „das Resultat des vernünftigt 
Willens seiner Untertanen ist, Die Autokragie, das Peg inont des 
Schreckens ist gestürgt, und der Fürst, der „die Ürhaltung sei- 
nos Staates der eitlen Lüroberungssucht und dur Chimäre des Rue 
mes vorzieht" {K.u,P.15805, 8/401) zeigt daß er nur „der oberste 
Vollzieher und Bewehrer des Gesetzes Sei, und daß die höchste: 
at immer nur eine gesetzmäßige Gewalt sein können (K+ u. P. 1803 
/4Q7). So arbeitet er im Gefühl der VSPE NE WOTLUNg über 40 Mil- 
lionen Untertanen an Rußlgnds innerer Größe, Vereinfachung der 
Staatsvorfassung, Verbesserung der Justig, Schutz von Kunst und 1 
Wissenschaft, Beförderung von Handel, Industrie und Ackerbau, 
vor allem aber die Einrichtung des Reichstribunels als Senat, 
den er zu der Würde einer moralischen MAttelsperson zwischen 
Volk und Regenten erhob“ (Kıu.P.1805, 8/408), sind die Mittel. 
gewesen, die jeden Bürger nun „mit eclem Stolge das Mort Vakume 
and" aussprechen lassen und die, indem durch „allmählige Kus-= 
tur" auch die entferntesten Völker PS Reiches zu „reiner Mora- 
lität" geleitet werden, den festen | ga be6mn 6 “Agg wahre 
Macht und Größe gebaut werden muß" ( Beide
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.