Full text: Zur Vollendung der 5000sten Lokomotive und der ersten 50 Jahre des Lokomotivbaues in der Fabrik von Henschel & Sohn Cassel

VII. 
LASTENVERKEHR. 
 
Der tägliche Wageneingang. beträgt durchschnittlich im Casseler Werk 8— 10, im Rothen- 
ditmolder 3—5. Zur Beförderung dieser Wagen und der neuen Lokomotiven von, bezw. nach dem 
Bahnhofe Cassel-Unterstadt, sowie für den Verschiebedienst auf dem Casseler Werke dienen zwei 2/2 ge- 
kuppelte Vollspur-Tenderlokomotiven. Ein Theil des Lastverkehrs innerhalb des Werkes wird ausserdem 
auf Schmalspurgleisen und demnächst ebenfalls durch Lokomotiven bewerkstelligt. 
Der Ueberführungsdienst auf dem Anschlussgleise des Rothenditmolder Werkes wird seitens der 
Staatseisenbahn ausgeführt. Für den Verschiebedienst innerhalb des Werkes. dient eine 150 pferdige 
2/2 gekuppelte: Tenderlokomotive, — Abb. 42, Seite 85 —, welche zugleich mit. einem Dampfkrahn von 
2500 kg Tragfähigkeit ‚versehen ist. Zur Beförderung schwerer Lasten besitzt das Werk auch eine Anzahl 
eigener Eisenbahnwagen. 
Die Länge der nutzbaren Gleise beträgt im Casseler Werk annähernd 2.km, im Rothenditmolder 
rund 3. km. 
82
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.