Full text: Zur Vollendung der 5000sten Lokomotive und der ersten 50 Jahre des Lokomotivbaues in der Fabrik von Henschel & Sohn Cassel

Als Mensch lauter und von seltener Herzensgüte, vereinigte er in sich umfassendes Wissen und 
hervorragende organisatorische und erzieherische Begabung mit unermüdlicher Schaffenskraft, unbeugsamer 
Willensstärke und unbesiegbarer Ausdauer. Er war nicht nur die vorsorgende und anordnende, sondern 
im wahren Sinne des Wortes die schaffende Kraft seines Unternehmens, der geistige Urheber aller Er- 
zeugnisse seines Werkes, die demzufolge alle den ausgeprägten Stempel seiner eigenen und eigenartigen 
Erfindung trugen. 
Eine seiner wichtigsten. Aufgaben, der er sich mit voller Hingabe widmete, bestand in der 
Heranbildung eines starken Stammes leistungsfähiger Techniker und Arbeiter. Die Annahme und den 
Bildungsgang von Zöglingen beider Berufsrichtungen hatte er schon frühzeitig nach ganz bestimmten 
Grundsätzen. geregelt, in: ähnlicher. Weise, wie dies heute noch in den Werkstätten der Preussischen 
Staatseisenbahnen Gebrauch ist. 
Es ist nöthig, sich den beschränkten Standpunkt der damaligen Technik vor Augen zu halten, 
um zu ermessen, welcher aufopfernden Mühe und Arbeit es bedurfte, um in Sonderheit die ungeübten 
Arbeiter zu: derjenigen Vollendung der Arbeitsausführung zu erziehen, welche die Vorbedingung für den 
auf die Genauigkeit der Arbeit sich gründenden neuzeitlichen Maschinenbau bildet. 
Hellen Auges hatte er bei einem längeren Aufenthalt in England die Ursache der Ueberlegenheit 
der dortigen industriellen Technik in der zuverlässig gleichmässigen hohen Güte der Erzeugnisse erkannt, 
und als Frucht dieser Studien hatte er sich die Erreichung des gleichen Grades der Vollendung als unver- 
rückbares Ziel gesteckt, welchem Streben gegenüber alle anderen Rücksichten, vor Allem auch diejenige auf 
den Geschäftsgewinn, zurückstehen mussten. Als alleinige Richtschnur galt ihm, unter Hintansetzung 
20
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.