Full text: Zur Vollendung der 5000sten Lokomotive und der ersten 50 Jahre des Lokomotivbaues in der Fabrik von Henschel & Sohn Cassel

I I 
ENTSTEHUNG DER FABRIK 
UND GESCHICHTLICHES ÜBER DIE FAMILIE HENSCHEL. 
 
Die Fabrik von Henschel und Sohn ist eine der ältesten Deutschlands, Sie ist nicht als 
Maschinenfabrik entstanden, sondern hat sich zur Zeit der Entstehung: des Maschinenbaues in Deutschland 
aus einer Metallgiesserei in. eine solche verwandelt. Ihr Alter fällt also mit dem Alter des deutschen 
Maschinenbaues zusammen. 
Georg Christian Karl Henschel, der im Jahre 1777 aus Giessen nach Cassel kam, entstammt 
einer. Glocken- und Stückgiesserfamilie, die dieses Gewerbe schon in: ältester Zeit betrieb. In den 
Sammlungen der Familie wird noch ein aus dem 16. Jahrhundert stammender Vertrag — die Jahreszahl des- 
selben ist nicht genau klar zu stellen — aufbewahrt, demzufolge ein Hans Henschel zwölfpfündige Kanonen 
für den Grafen Wilhelm zu Solms angefertigt hat, sowie ein Erlass des Landgrafen Ernst Ludwig von Hessen- 
Darmstadt aus dem. Jahre 1690, mit welchem dem Glockengiesser Johannes Henschel zu Giessen ein 
landesherrlicher Schutzbrief für die bevorrechtete Ausübung‘ seines Gewerbes ertheilt wird. Später wurde 
der Betrieb auf die Herstellung von Pumpen, Feuerspritzen u.: dgl. ausgedehnt. Im Jahre 1736 lieferte 
Philipp Henschel, Hessen -Darmstädtischer Stückgiesser und Rath zu Giessen, bronzene Druckwerke und 
10
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.