Full text: Stammregister der Familie Lucae

„18 
Christian und seine Frau, eine Tochter des Kurfürsten 
von Brandenburg, der reformierten Religion angehörten 
und ebenfalls alle Regierungsämter mit reformierten 
Ministen und Räten besetzt waren, wird L. nach dem 
damals geltenden Grundsatz: Cuius regio,eius religio, 
ebenfalls zur reformierten Religion übergetreten sein. 
= Der Chronist führt in seiner handschriftlichen 
Lebensbeschreibung noch folgendes an: 
Der Vater von Agnes Schwemm ist gewesen des Rats und 
Schöppenstuhl- Beisitzer in besagter fürstl.Stadt 
Oels. Diese Familie der Schwemm hat damals in großem 
Ansehen gestanden; in dem Herr Adam Schwemm meines 
Urgroßvaters Bruder hochverdienter fürstl.Rat gewesen 
ist bei dem Herzog Heinrich Wentzel (1631) zu Oels. 
50 war auch dessen Schwester Tochter verheiratet mit 
dem Kaiserlichen Obersten Braun, der ein Regiment zu 
Fuß befehligte. Wie ich mich noch erinnere, lag er 
einmal mit seinem Regiment zu Brieg in der Garnison, 
wo er meinem %seligen Herrn Vater viel Freundschaft 
und schwägerliche Höflichkeit erzeigte. 
Nach dem Tode meiner Großmutter verehelichte sich mein 
Großvater mit Frau Margaretha Holstein, fürstliche 
Kammerfrau. Ihr Vater war von untersetzter Person,da- 
bei weiß von Angesicht und gelblichem Kraushaar.In 
Ansehung seiner guten Aufführung machte ihn der Herzog 
zum Obersten Stabs-Capitän über 4 Kompanien Bürger in 
der Residenz und Festung Brieg.In dieser zweiten Ehe 
zeugete er einen Sohn Johann Heinrich und eine Toch- 
ter Margaretha Sophia. Nach Absterben beider Eltern 
1ieß sich mein :seliger Herr Vater zum Vormund über 
diese beiden Kinder bestellen und stand denselben 
recht väterlich vor. Ein jedes dieser beiden bekam 
6000 Reichstaler an väterlicher Verlassenschaft,wäh- 
rend die Kinder aus 1.Ehe, die schon vor der 2.Heirat 
abgefunden wurden, nur je 2300 Taler bekamen.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.