Full text: Stammregister der Familie Lucae

z02- 
Hause derselben Gäste bei Annemariechens Hochzeit. 
Und als nach der Mahlzeit sogar Musik kam,gingen die 
lange gedrückten Herzen in lauter Freude auf; die 
Alten wurden warm; eine Gipsbüste des Fürsten von 
Nassau, des ehemaligen Landesregenten,die in haut- 
relief an der Wand hing, weckte die Erinnerung an 
frühere Festtage und plötzlich wurde von den Alten 
ein Menuett arrangiert, in welcher der 80 jährige 
Hofprediger Des Cotes die Mutter der Braut als seine 
Dame führte, 
Schwere Schicksale hatten den alten Des Cotes heim- 
gesucht.Er hatte bei dem Ausbruch der französischen 
Bewegung, wie so viele treffliche Männer,nur gute 
Früchte erwartet und war daher, bei der Flucht der 
fürstlichen Familie, bei seiner kleinen Herde ge- 
blieben,die ihm daher auch in treuer Liebe und Ver- 
ehrung anhing.Er hatte Not und Gefahr mit ihr geteilt, 
jahrelang keine eigentliche Besoldung bezogen,sondern 
sein Amt sozusagen auf Borg verwaltet.Gewöhnlich logier- 
te in den 90er Jahren der franz.Generalstab bei ihm,weil 
er allein im Städtchen geläufig französisch sprach.Sein 
hoffnungsvoller Sohn Curt war als Verteidiger der Revo- 
lutionsideen im Duell gefallen; sein Schwestersohn , 
der franz.Generäl Werle, fiel (1808) in Spanien ; 
und als die Tochter mit ihren zwei Kindern beim Vater 
Trost suchte,starb auch sie bald (ihr Grabstein stand 
1933 noch auf dem alten Friedhof um die Liebfrauenkir- 
che).Und die Verwandten kamen aus Frankreich, um ihn 
auch den letzten Trost seines Alters, die Enkel weg- 
zunehmen. 
Bei dieser Gelegenheit nun, gleichsam einem gemeinsa- 
men Familienfeste der wackersten und erhabensten Glie- 
der seiner Gemeinde, fühlte er sich so recht im Geiste 
gehoben: er sprach von den geringen Anfängen der Gemein- 
de,von dem Segen, der trotz der schweren Zeiten auf ihr 
ruhe,wie ihn für die schweren Verluste welche er in sei- 
ner Familie erlitten, der sittliche Zustand und der er- 
habene christliche Sinn tröste, worin er die Gemeinde zu- 
rücklasse. 
Zwei Jahre später war er heimgegangen. Die Kunde von dem 
Brande von Moskau und von dem Rückzug des franz.Heeres
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.