Full text: Stammregister der Familie Lucae

Ze 
Namen Johann Theodor bekommen hat. 
Anno 1742 den 25.July segnete uns Gott abermals mit 
einer Tochter welche von meiner Schwester Roeßgen und 
meiner Tante Louisa in der Heil.Taufe den Namen Susanna 
Sophie bekommen. 
Anno 1744, 16 ten Oktober erfreute uns der liebe Gott 
abermals mit einem Sohn, welcher von meinem Stiefvater 
Herrn Justus Ludolph Reichmann und Herrn Niceodemus 
dahier den Nazxen Justus Christian in der Heil.Tauf 
empfangen hat. 
Anno 1746 im Monat April erfreute uns Gott abermals 
mit einer jungen Tochter welche von Herrn Doktor Wern- 
born zu Wiesbaden und Jungfer Liebrichin dahier in 
der Heil.Tauf den Namen Louisa Christianna bekommen. 
Anno 1748 im Monat März erfreut uns Gott abermals mit 
einer Tochter welche in‘ der Heil. Tauf von meiner Schwes- 
ter Roeßgen ihrem Sohn und Jungfer Schüttenhelmin da- 
malen zu Mörschfeld (Mörsfeld) den Namen Franziska 
Friedrika bekommen hat. 
Anno 1769 den 2 ten Januar nachmittags gegen 3 Uhr 
starb meine Frau indem 63. Jahr ihres Alters,nach 
dem sie mit ihrem ersten Mann Herrn Pfarrer Hanenfels 
sel. 10 Jahr in der Ehe gelebt und 5 Kinder erzeuget 
hatte, welche aber drey nur etliche Jahr alt worden 
und der ältest als Pfarrer zu Mettenheim Anno 1761 
verstorben und der 2 te noch am Leben.Bis hierher ge- 
het die Schrift hinter lassene Nachrichten meines 
sel.Vaters welcher Anno 1773 den 26 ten August dahier 
zu Kirchheim nach ausgestandten harten Krankheiten 
verstorben nach dem er 24 Jahr dahier zu Kirchheim 
als Amtsschreiber in Herrschaftl.Diensten gestanden 
hatte/( Am 28.8.1772 wurde er begraben) 
Bis‘ hierher Friedrich Heinrich. Iucae. 
Auf dem ehemaligen Kirchhof an der Liebfrauenkirche, 
auch‘ Totenkirch genannt ‚wurde Friedrich Heinrich 
Lucae neben seiner Frau beigesetzt. 
Die Inschrift seines Grabsteines lautet: 
Denkmal weiland Herrn Friedrich Heinrich 
Lucae 
gewesenen hießigen fürstlichen Amtsschreibers 
geboren 7709 gestorben 17/72 
von den Kindern des seeligen aufgerichtet.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.