Full text: Stammregister der Familie Lucae

-69- 
Friedrich Heinrich Luc ae, reform. 
der lebend geborene von Zwillingen 
Land- und Amtsschreiber zu Kirchheim (Kirchheimbolanden) 
geb. 4.11.1709, gest, 26.8.1773 
verheiratet mit: 
Susanne Elisabeth Hell, früher verehelichte Hanenfels‚,luth. 
gebe... 17/07 gest. 2.1.7769 
Kinder: 
Franziska Friederike,geb.1748, gest...1786 
Susanne Sophie,geb.25.7.1742,gest.21.4.1803 
Luise Chrästina,geb.15.4.1747, gest.28.4.1777 
Johann Theodor, Bierbrauer,geb.17.5.1739,gest.2.1.1798 
Justus Christian, Apotheker zu Frankfurt/Main 
geb.16.10.1744 ,gest.5.11.1805 (Siehe Frankfurter Linie ') 
Im Jahre 1712 starb Carl Lucae und hinterließ einen 
Sohn und eine Tochter. Die Tochter. Susanne Albertine 
heiratete den Stadt- und Amtsschreiber Röggen zu Kirch- 
heim, später Dürkheim und der Sohn Friedrich Heinrich 
begab sich " 17 Jahre alt und. vermögenslos" zu ihr in 
die Pfalz. 
Friedrich Heinrich Iucae wuräe, nachdem sein Schwager nach 
Dürkheim verzogen war, an dessen Stelle Amtsschreiber 
unter den Fürsten Karl August (1719-1753) und Carl 
Christian von Nassau - Weilburg. Er eriebte Kirchheims 
schönste Glanzzeit als prunkvolle Residenz.1738- 40 er- 
baute Karl August das Kirchheimer Schloß und 1745 die 
Schloßkirche (heute Paulskirche).Der Fürst hatte sei- 
nen Sommersitz im Schlosse zu Kirchheim- die große Resi- 
denz war Weilburg- ‚Es lockte. ihn die Jagd in den aus- 
gedehnten Waldungen am Donnersberg,. 
Fürst Carl Christian heiratete am 5.März 1760 Prinzes- 
sin:.Caroline von Oranien. Fürstin Caroline liebste Be- 
schäftigungen waren Musik unä Theater; Konzerte und Auf- 
führungen wurden zur Regel, zumal: Sarl Christian seinen 
ständigen Regierungssitz nach Kirchheim verlegte.Unser 
Friedrich Heinrich Lucae war wegen seiner Liebe zur 
Musik.am Hofe gern gesehen. Und:“oöft spielte er vor den
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.