Full text: Beschreibung der Gesundbrunnen und Bäder bey Hofgeismar

Von d. Wirkungen d. Badwassers 59 
den Bau des Körpers kennet, begreifet leicht, wie ein 
warmes Badwaffer in dem Körper selbst so kräftig 
wirken kann. Durch die Wärme des Wassers wer 
den nämlich die Schweislöcher der Haut geöffnet, und 
das Waffer, besonders die durch eben diese Wärme 
gleichsam verfeinerten und flüchtiger gemachten mine 
ralischen Theile, dringen in die kleinen Kanäle, und 
gehen selbst von da in die Maffe des Blutes über. 
Es leistet daher ganz fürtreffliche Hülfe in Con» 
tracturen, — Lähmungen, — Steifigkeit, — Ver 
schwinden und Schwache der Glieder, — in harten 
Geschwülsten, — Krämpfen und schmerzhaften Span 
nungen äußerer Theile. — Es lindert die peinigen 
den Hämorrhoidalschmerzen, und befördert den Aus 
bruch des güldenen Adcrflusses, wenn eine Steifigkeit 
der Gefäße, und Krampfe die Ursach sind; Es hilft 
gegen das Zittern, — in Flüssen, — und gichtischem 
Gliederschmerz, als Hüftweh, — Podagra, — rc. 
Gegen offene Salzflüsse,— andere fließende stin 
kende Schäden, — langwierige Geschwüre, — Ge 
schwülste an Händen und Füssen, — gegen scorbuti- 
sche, krätzige und andere scharfe Ausschlage der Haut, 
ist es ein sicheres Heilmittel. 
Kinder, welche mit der englischen Krankheit be- 
hasstet, sind glücklich dadurch genesen. 
Es lockt zurückgetrettene, oder unvorsichtig zurück 
getriebene Ausschläge, oft grausame Ursachen trauriger 
Uebel, wieder hervor, heilet sie zugleich durch den fort 
gesetzten Gebrauch, und wenn ja die Länge der Zeit 
den neuen Ausbruch unmöglich macht, so zerstöret es 
doch die fernere Gewalt. Selbst bey denen, die nie 
mals einen Ausschlag der Haut gehabt haben, erzeu 
get es nach dem Gebrauch oft das sogenannte Bad- 
Friese!.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.