Full text: Beschreibung der Gesundbrunnen und Bäder bey Hofgeismar

rv ' Vorrede. 
Zur völligen Erreichung dieser Absicht, 
hat es Jhro Hochfürstlichen Durch 
laucht dem jetzo regierenden Herr« Land 
grafen unter andern preiswürdgsten Ver 
anstaltungen gefallen, im Jahr 1770. durch 
öffentliche Aufforderungen in verschiedenen 
gelehrten Anzeigen drey besondere Prersbe- 
lohnnngen, als die Erste zu fünfzig, die 
Zwole zu dreißig, und die Dritte zu fünf 
zehn Ducaten für auswärtige Gelehrte zu 
verwilligen, welche das wahre und heilsame 
der HofgeiSmarischen Mineralwasser durch 
chymische Untersuchungen am besten entde 
cken und von den sämmtlichen Hofgeisma- 
rischen Brunnenanstalten, eine vollkomme 
ne Beschreibung an Fürstliches Collegium 
Medicum einschicken würden. 
Auf diese Art glaubten Höchstdiesel- 
den am sichersten von auswärtigen Gelehr 
ten ein solches unpartheyisches Urtheil zu 
erhalten, wodurch alles MiSkrauen, wel 
ches durch den bisherigen Mangel der Er 
kenntniß der wahren Eigenschaften dieser 
Mineralbrunnen unterhalten wurde, möch 
te gehoben werden. 
CS sind auch hierauf sechs Schriften 
eingekommen. Zwo derselben waren so be« 
. - ~ schaf-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.