Full text: Beschreibung der Gesundbrunnen und Bäder bey Hofgeismar

Von der Lage des Gesundbrunnen, x i 
wohl oben, als in der Tiefe um die Quelle, ist alles 
mit steinernen Platten belegt, und sauber eingefaßt. 
Hinter diesen glänzenden Gebäuden sind, zum er 
götzenden Vergnügen abwechselnde Spatziergänge an 
gelegt. Große Alleen, schattende Bogengänge, ab 
getheilte Cabinetter, ein von grüner, Sträuchen lebendes 
und bewundernswürdiges Theater, Eremitage, Bou- 
squets mit einer fröhlichen Abwechslung von Sträuchen 
und Blumen; ein rauschender Wasserfall, der die 
Nachtigallen herbeyrufet und zum angenehmen Gesang 
reizet, locken den Greis und den Jüngling in die ih- 
uen so heilsame freye Luft, welche sie hier bequem und 
mit Luft genießen können. Selbst Kunstverständige, 
und Leute welche die berühmtesten Bäder- und Brun- 
uenanstalten in Deutschland und andern Landen gese 
hen haben, sind in ein angenehmes Erstaunen gera 
then , und haben die Einrichtungen und die Schönheit 
des Ganzer,, als vorzüglich, mit ihrem Beyfall be 
trachtet. In der That findet man hier auch alles, 
was man erwarten kann. Der Kranke und der Ge- 
fünde haben hier was sie wünschen, und jener beson- 
ders große Heilmittel; beyde in allem Betracht alle 
mögliche Gemächlichkeit, Vergnügen, und einen wohl- 
feilen, gewiß gegen andere solche Orte wohlfeilern Auf- 
errthalt. (*) Hier ist alles anmuthige in einer Kette 
gleichsam vereiniget, und Sinne und Geist können sich 
hier vergnügen. 
Etwas 
(*) Esser, und Trinken kann ein jeder nach Belieben wohl« 
feiler oder theurer wählen; auch nach Gefallen auf fei' 
uem Zimmer oder in Gesellschafft speisen. Auch für 
geringe und arme Leute ist, durch Anlegung der Bäder 
und Zimmer in der ehemaligen Lempemühle, gar gut ge« 
sorgt. A. d. H.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.