Full text: Beschreibung der Gesundbrunnen und Bäder bey Hofgeismar

Vorrede. XV 
einem, der Wärme unsers Körpers gleichen 
Wasser» welches man am bequemsten an ei 
nem ins Bad gehangenen Thermometer se 
hen kann, anfangen, und sodann nach und 
nach einige Grade der Wärme herunterstei 
gen, bis man endlich, nicht allein an der 
gleichen mineralische Bäder, sondern auch 
an Flußbäder gewöhnt wird. 
Ueberhaupt werden wir alsdann an ei 
nem kalten Bad oft noch ein grosses Heilmit 
tel finden, wenn das warme Bad vergeb 
lich ist gebraucht wurden. 
Cassellanr 15km 
des HeumonatS 
1772. 
Dr. Christoph Henrich 
Böttger.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.