Full text: Touristen-Führer für die Umgebung von Cassel

41 
Weg verlassen, unter Obstbäumen auf den Friedhof zu und an 
diesem vorüber gegangen sind, dann zur Wilhelmshöher Aüee 
und Cassel. — Voll der Endstation der Trambahn bis Bauns 
berg r/2 St. Zurück 2 St. 
Ausflug \0. 
Aangenbrrg mit Rurg, Rilstein, Rocksgailr. 
Wie in Ausflug 9 angegeben, gehen wir bis zur Bergisch- 
Märkischen Eisenbahn, an derselben entlang nach Ob erzwehren 
und von da nach Großenritte. Bon hier steigen wir aufwärts, 
am sog. Prinzenbau vorüber zur „Burg" empor. Warum der 
Berg so genannt wird, ist nicht erklärlich, es ist auch nicht eine 
Spur von Mauerwerk zu sehen. Die Aussicht gegen N. sowohl 
als gegen O. ist allerliebst. Durch den Wald, auf der Süd 
seite des Berges abwärts gehend, immer die Richtung S. inne 
haltend, kommen wir auf einen Fahrweg, der gegen Süden 
ziehend uns auf eine links liegende Blöße bringt, auf der die 
wild über einander geworfenen Steine durch Gras und Kraut 
überwachsen und verdeckt sind. Hier sehen wir auch die SO. 
gelegene „Bocksgaile", wie das Volk den nackten, isolirt 
stehenden Felsen nennt. Wir gehen darauf zu, inbem wir den 
links aufwärts führender: Weg einschlagen und dann oben nach 
rechts biegen. Die Aussicht von hier ist reizend, besonders nach 
rechts hinein und auf Odenberg, Gudensberg, sowie ins Thal; 
sie kann sich mit den bessern messen. Wir gehen auf der Höhe 
gegen R., dann etwas abwärts und finden nun in nicht langer 
Zeit einen Weg nach rechts, der uns zum Bilstein geleitet. 
Wieder eine prächtige Aussicht auf die gesegnetste Flur der 
ganzen Gegend, mit den sechs Hessendörfern, deren eines Besse 
ist; wieder ein herrlicher Platz, geschaffen zur Freude der Men 
schen. Von Bilstein nach Dorf Besse, von da nach Gunters 
hausen zur Eisenbahn. Großenritte 27* St., die Burg 3 A St., 
zur Bocksgaile 1 St., Bilstein St., Besse 72 St., Gunters-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.