Full text: Touristen-Führer für die Umgebung von Cassel

die Fahrstraße benutzen, die ihn zum Waldbezirks-Grenzsteine 
(siehe oben) und somit auf den von uns eingeschlagenen Weg 
leitet. Um den Baunsberg zu besuchen, können wir auch bis 
zur Endstation der Trambahn fahren, Moulang hinauf, bis 
zum Häuschen Nr. 11 steigen, vor welchem ein Weg links ab 
geht. Wir wandern auf diesem bis zur Spitze des vor uns 
liegenden Wäldchens, an der Lisiere desselben — Wald bleibt 
rechts - entlang bis zur Kohlenstraße und haben* fortwährend 
die Aussicht ins Thal. Wir kreuzen die Kohlenstraße etwas 
nach links, wo wir die „Neue Straße" mit Wegweiser: „Nach 
Nordshausen und der Corbacher Straße" bemerken und folgen 
dieser. Oder am Häuschen Nr. 11 auf Moulang vorüber, eben 
so an den beiden Pensionshäusern, am Gartenzaun entlang bis 
zu dessen Ende und dann denselben Weg weiter bis ins Drusel- 
thal und zu deu Basaltbrüchen. Hier gehen wir nach links, 
zum Thal hinaus, können gleich am Försterhause vorüber den 
Fußsteig benutzen, — nicht den breiten Weg — welcher ge 
rade in den Wald und abwärts zur „Neuen Straße" führt. 
Aus dieser erreichen wir später ein reizend angelegtes Ruhe 
plätzchen rechts, mit kleinem Wasserfalle, Tisch und Steinbänken 
und hübscher Aussicht. t Weiter gehend kommen wir zur Cor- 
bacherstraße — Wegweiser — und steigen gegenüber zur „Kuppe 
des Baunsbergs" empor. Zur Rückreise können wir einen lieb 
lichen, an Abwechslung reichen Weg wählen, wenn wir auf der 
„Neuen Straße" zurück gehen bis zu dem, vorhin erwähnten 
Ruheplätzchen. Ungefähr 50 Schritte vor demselben zieht ein 
Fußweg rechts ab; wir können auch bis zum Ruheplätzchen 
gehen, dort einige Fuß abwärts auf die Wiese steigen, wo wir 
ihn ebenfalls erreichen und ihm folgen. Wir kreuzen sämtliche 
Wege, die wir antreffen, immer nur den Fußweg benutzend, 
der uns durch Wald und über Wiesen führt, überschreiten die, 
am Ausgange des Waldes sich vorlegende Allee und treten ins 
Feld ein. Wir wandern auf dein Feldwege weiter, kreuzen den 
später erscheinenden Fahrweg, gehen auf den Eisenbahudamm 
zu, kommen durch zwei Viaducte, um die Pempel'sche Fabrik 
herum nach Wehlheiden, indem wir den zuletzt erreichten breiten
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.