Full text: Touristen-Führer für die Umgebung von Cassel

2* 
19 
Ausflug 6. 
Ailhelmshöhr. 
Unternehmen wir eine Parthie nach W., so kommen wir 
zum Mittelpunkte des Habichtswaldes, zur weltberühmten Wil 
helmshöhe. So wie viele Wege nach Nom, führen auch ver 
schiedene nach Wilhelmshöhe, der am meisten benutzte ist die 
Wilhelmshöher Allee — durch die uns auch die Trambahn be 
fördert — sie zieht schnurgerade vom Thore bis zum Fuße des 
Schloßberges und wandert sich sehr angenehm, da durch den 
starken Verkehr es nie an Abwechselung gebricht und man des 
halb nie Langeweile empfinden kann. Ein andrer Weg führt 
über Kirchditmold, den Lindenberg, an der Hofgärtnerei vorüber 
und durch die „Tulpenbaumallee", die besonders zur Blüthezeit 
einen reizenden Anblick gewährt und einzig in ihrer Art ist, 
denn eine Zweite, wie diese, hat Europa nicht mehr auszuweisen. 
Auf dem Wege dorthin haben wir im W., uns zur Rechten, 
die unter Jerome begonnenen Anlagen und auf einem Hügel, 
unter dichtem Nadelholz versteckt, ein Borkenhäuschen, welches 
einen anziehenden, weil vollständig abgeschlossenen, Nuhepunkt 
gewährt. Ein dritter, höchst interessanter, jedoch schwer zu fin 
dender Weg, führt von Kirchditmold, den Lindenberg entlang, 
sobald die Allee nach links abwärts biegt, verlassen wir dieselbe 
und gehen gegen W. immer grade aus, als ob wir zu dem — 
auf der Höhe sichtbaren — Aussichtsthurm „Elf Buchen" wollten, 
am Walde entlang, bis wir 300 Schritte von der Spitze des 
selben einen links abzweigenden Fußpfad entdecken, gehen auf 
diesem durch den Wald und kommen am Ausgange des dichten 
Gehölzes auf einen Platz ohne Unterholz, nur mit einzelnen 
starken Bäumen bestanden: „den Sauerrasen" und auf diesem 
links aufwärts bis zur Rasenallee. Wir können auch auf drr 
Fahrstraße am Walde entlang wandeln, bis wir den Sauer 
rasen erreichen und dann bis zur Rasenallee gehen. Wir kreuzen 
sie und gehen auf eine Reihe Bäume — alleeartig gepflanzt — 
zu und an diesen entlang, bis wir nach kurzem Aufstieg einen 
Fahrweg erreichen, diesen überschreitend, entdecken wir einen,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.