Full text: Geschichte der Residenzstadt Cassel

®OCZ2>00<32>00<S2>00<3S>00<S>00<S»>00<32>00<32>OOaS>00<«2>00<2£>00<32>00<32>00<32DOO<22>00<2£>C 
Jn der Dährmittelbranche nennen wir die Cafseler Haferkakaofabrik 
Hausen & Co. A.-G. und die Hohenlohesche Tlährmittelfarik. Die Handels 
mühle von Otto Uogt steht an der Stelle der alten Ahnaberger Mühle. An 
Bierbrauereien besitzt Cassel jetzt nur noch deren vier, natürlich lauter Groß 
betriebe, an Stelle uon 23 kleinen oder mittleren Betrieben vor 50 Jahren, 
ebenso sind die Tabaksfabriken an Zahl zurückgegangen. Sie werden jetzt 
hauptsächlich durch die firmen Franz Heinrich Thorbecke und friedr. Breda 
vertreten. 
Jn der Textilindustrie schreitet Cassel weit voran. Da sind vor allem zu 
nennen die Segeltuchwebereien von Fröhlich & Ulolff in der Wolfhagerstraße, 
von Salzmann & Co. in Bettenhausen, von Gottschalk & Co. in der Schlacht 
hofstraße, von Baumann & Cederer, alle mit Filialfabriken im Tande, die 
zahlreiche Arbeiter beschäftigen und Uleltruf genießen, sowie die Jutespinnerei 
und -Weberei-Aktiengesellschaft in der Zierenbergerstraße. 
Den Bau von Musikinstrumenten führte bereits vor länger als hundert 
Jahren Ul. Beckmann in Cassel ein. Die Scheelsche Fianofortefabrik ist 
weltbekannt. 
Die Bereinigten Faßfabriken gingen hervor aus der Bodenheim sehen 
Faßfabrik. Sehr Geschmackvolles wird neuerdings in der Möbelindustrie ge 
leistet. Endlich bleibt hervorzuheben, daß unsere Stadt in der Erzeugung 
und Herstellung von Kartonnagen und pharmazeutischen Bedarfsartikeln sozu 
sagen der erste Flatz nicht nur Deutschlands, sondern der ganzen Ulelt ist. 
Die Fabrikation, die vor mehr als hundert Jahren in kleinsten Anfängen 
von Feter Ruhl begonnen wurde, wird heute durch die Firmen Faubel & Co., 
Becker & Marxhausen, die Aktiengesellschaft vormals Wenderoth vertreten. 
Die lithographische Kunstanstalt von H. Grünbaum stellt Erzeugnisse der 
Chromolithographie, Flakate, Reklamekarten und dergleichen in besonders 
geschmackvoller Ul eise her. Die Buntpapierfabrik von Fh. Schnell ist 
weithin bekannt, ebenso wie die Stickerei- und Tapisserie-Jndustrie von 
Becker & Hotop. 
Die chirurgisch-technischen Artikel der Firmen Cafseler Gummiwarenfabrik 
H. Dickel & Co., Meyerhof & Cie., Steinmetz & Knetsch, J. & H. Cieberg, 
Martin Ulaüach Dachs lg., die medizinischen und pharmazeutischen Bedarfs 
artikel, hergestellt von Evens & Fistor, gehen weit über die Grenzen des 
Deutschen Reiches, ja Europas hinaus. 
Ulohl ließen sich noch erheblich mehr industrielle Unternehmungen 
auszählen, doch fehlt der Raum für weitere Dennungen, und die ausgeführten 
mögen genügen zum Beweis, daß Cassel auch in gewerblicher Hinsicht nicht 
©oc2z>oo<^>oocs£>oo<3z>oo<3>oo<3z>oo<*2>oocs>oo<32>oo<s2>ooc*e>(>o<3z>oocss>oo<32>oo<3>oo<32>o® 
447
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.