Full text: Der alte Nettelbeck

221 
dahin verfolgte. Doch gelang mir's, die Kajütenthüre 
hinter mir zuzuschlagen und den Riegel von innen vor 
zuschieben. 
Heinrich. Was ist das! 
Carl. Unser Vater Nettelbeck gefangen, auf dem 
eignen Schiffe. 
Wilhelm. Am Ende ermorden sie unsern guten 
Vater Nettelbeck. 
Fritz. Das haben sie nicht gethan, denn sonst könnte 
er uns heute nichts erzählen. 
Ferdinand. Aber wer weiß, wie sie ihn gemiß 
handelt haben. 
Julius. Am Ende haben sie ihn auf einer wüsten 
Insel ausgesetzt. 
Matchen. Ach, Großvater wird sich schon zu helfen 
wissen. 
Nettelbeck. Im Seerecht stand Folgendes ver 
zeichnet : 
„Einem Schiffer steht frei, seine Leute zu züchtigen; 
„und es darf keine Gegenwehr geschehen. Sollte, aber 
„ein Schiffsmann sich unterstehen, seinen Schiffer zu 
„schlagen oder sonst zu mißhandeln: so wartet Seiner der 
„Galgen, nach Hamburger Recht. — Eben so nach Eng 
lischem und Holländischem Seerecht. — Nach Dänische» 
„und Schwedischen Gesetzen wird der Verbrecher mit der 
„Hand an den Galgen genagelt, um 6 Stunden daran 
„zu stehen, bis ihm das Messer, womit er angenagelt ist, 
„wieder herausgezogen worden. — Nach Preußischem 
„Seerecht wird er tz Monate in Eisen an die Karre ge 
schmiedet."
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.