Full text: Die Vorteile der Kupfer-Bedachung

Dabei wurde die Frage ausgeworfen, ob man das Dach mit Kupfer oder 
mit glasierten Ziegeln eindecken solle. Das Münsterbaukomitee entschied sich aus 
ästethischen Gründen für ein Dach mit glasierten Ziegeln, mit dem Erfolg, daß das 
1886 eingedeckte Mittelschiffdach in den letzten zehn Jahren so schadhaft geworden 
ist, dass 40 v. H. aller glasierten Platten in mehr oder weniger fortgeschrittener 
Weise verwittert sind, so daß eine Neueindeckung des Daches zum Schutze des 
Bauwerkes dringend notwendig geworden ist. Dabei können nach der Ansicht des 
Münsterbaumeisters glasierte Platten nicht mehr in Frage kommen, weil sie sich infolge 
Abspringens der Glasur und Abschieferung an der Außenseite schlecht bewährt haben. 
Das Resultat dieser Untersuchung ist also: für Turmdächer, sowie alle Dächer 
hochgelegener Gebäude ist Kupfer am zweckmäßigsten. Aus ästethischen Gründen 
kommt neben Kupfer vorwiegend das Ziegeldach in Betracht; dieses widersteht 
aber sehr schlecht dem Angriffe des Sturmes und der Witterung. Dasselbe gilt 
vom Schieferdach. 
Die Metalldeckung an alten Kirchen wurde also vorwiegend aus praktischen 
Gründen gewählt. Der Kölner Dom, das Straßburger Münster, der Metzer Dom 
und viele andere Monumentalbauten haben Metalldeckung erhalten. Als man 
19
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.