Full text: Ein Ausflug nach Madeira

11 
Hafen, in dem fast immer etwas Interessantes zu sehen ist. Entweder 
sind es die Riesendampfer der Union Castle Line und der Südamerika 
linie, oder einige andere der so zahlreichen, die Insel anlaufenden 
Dampfer, oder gar einige der so häufig bei der Insel Station machenden 
fremden Kriegsschiffe. Bei meiner Anwesenheit — Juli 1903 — war 
gerade das eine der beiden mächtigen britischen, kombinierten Manöver 
geschwader im Hafen, das aus einem Teil des Kanal- und des Mittelmeer 
geschwaders zusammengesetzt, auf dem Wege zu dem grossen Manöver 
bei den Azoren war, und das aus nicht weniger als acht mächtigen, erst- 
klassigenPanzerschiffen 
und einer grossen An 
zahl grosser und kleiner 
Kreuzer bestand — ein 
wahrhaftimponierender 
Anblick. 
Wie lebhaft der 
Verkehr in dem Hafen 
von Funchal ist, ergibt 
sich aus der Tatsache, 
dass dort allein jährlich 
1500—1800 Dampfer 
anlaufen, um Kohlen 
überzunehmen; der 
Segelschiffsverkehr ist 
dagegen ziemlich un 
bedeutend. 
Sehr malerisch ist 
das alte Fort, das, auf 
einer ziemlich bedeu 
tenden, isolierten 
Kuppe über der Stadt 
gelegen, mit seinen 
mächtigen,altenMauern Talfahrt im Schlitten auf steiler Strasse. 
und stumpfen Eck 
pfeilern einen sehr drohenden, gefährlichen Eindruck macht, gegenüber 
modernen Geschützen aber natürlich gar keinen Wert mehr hat. Noch 
zweckloser womöglich ist jetzt die kleine, hübsch auf einer Klippe inmitten 
des Hafens gelegene alte Batterie Loo, die durch ihre Lage wesentlich 
zur Verschönerung des Hafenbildes beiträgt, und die neuerdings durch 
einen Wellenbrecher mit dem Festlande verbunden ist, zur Herstellung 
eines kleinen, gegen die Südwestwinde geschützten Hafens, der in der 
sonst offenen Bai von Funchal im Notfall wenigstens den kleineren 
Booten Zuflucht gewähren kann. 
* %
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.