Full text: Das Leben Philipps des Großmüthigen, Landgrafen von Hessen

IV 
bei wichtigen Ereignissen zuweilen auch das Geringfügige 
erwähnt; aber Subtilitäten, das Anführen irriger Mei 
nungen und gelehrter Citate wird man hier nicht suchen 
und hoffentlich auch nicht vermissen. 
Dazu hat man eine Menge anderer und vortreff 
licher Werke, welche dem, der sie gebrauchen will, nicht 
unbekannt sind. Doch kann ich es nicht unterlassen, außer 
der Biographie Philipps des Großmüthigen in 3 Bän 
den von dem Staatsarchiv-Direktor Ehr. v. Rommel, 
Gießen 1830, noch dessen neueste interessante Abhand 
lungen: Ueber den dem Landgrafen Philipp 
von Karl V. und dessen Ministern gespielten 
Betrug bei der Gesangennehmung re., sowie die 
kurze Geschichte der fünfjährigen Gefangen 
schaft Philipps re. in den Cottaischen Monatsblät 
tern zur Augsb. Allg. Z. zu nennen. Mir ist es Lohn 
genug, wenn es sich zeigt, daß ich mich einigermaßen 
der oben angedeuteten Absicht genähert habe. 
Cassel, im März 1846. 
Der Verfasser.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.