Full text: Ausführliches Lehrbuch der Handels-Correspondenz enthaltend in vier Büchern

196 
Nr. 95. Wicke an Schantz. 
Mich auf Ihr Schreiben vom beziehend, worin Sie 
mir die Mittheilung machen, daß Sie Herrn Funk in H beauf 
tragt haben, für Ihre Rechnung 
Rthlr. 2500, 14 Tage nach Sicht 
auf mich zu entnehmen, benachrichtige ich Sie, daß ich dessen 
Tratte bis zum Belaufe dieser Summa verehren (acceptiren) und 
Sie dafür belasten (debitiren) werde. 
Bestens empfiehlt sich Ihnen u. s. w. 
Nr. 96. Wicke an Funk. 
In Antwort auf Ihr Schreiben vom werde ich die 
darin avisirte Tratte von 
Rthlr. 2500, Ordre DJ. N., 14 Tage nach Sicht, 
welche Sie für Rechnung des Herrn Schantz in A auf mich ent 
nommen haben, zu dessen Lasten willig verehren. (Oder wäre Wicke 
von Schantz von dieser Tratte noch nicht benachrichtigt, .... ver 
ehren, so bald Sie von demselben bei mir accreditirt sein werden, 
so bald ich von demselben die nöthige Anzeige empfangen 
haben werde.) 
Es zeichnet mit Achtung und Ergebenheit u. s. w. 
Nr. 97. Funk an Schantz. 
Zufolge des mir mit Ihrem Briefe vom ..... ertheilten 
Auftrags, habe ich auf Herrn Wieke in ö 
Rthlr. 2500, Ordre Di. Di. 14 Tage nach Sicht 
für Ihre Rechnung gezogen, wofür Sie (unter üblichem Vorbehalte) 
zu 105 mit Fl. 4375 creditirt stehen. 
Genehmigen Sie die Versicherung meiner Hochachtung u. s. »v.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.