Full text: Ausführliches Lehrbuch der Handels-Correspondenz enthaltend in vier Büchern

112 
396 Mortifikationsscheine, 
d. h. Scheine, durch welche irgend eine Schuldverschreibung oder 
ein Wechsel u. s. w., welcher verloren gegangen, aber bezahlt ist, 
für ungültig erklärt wird. 
Ich Unterzeichneter bescheinige hiermit, daß mir Herr N. Gans 
das ihm am 19ten September v. I. geliehene Capital von 100 
Rthlrn., sage Einhundert Rlhlr, nebst 5 % Zinsen am heutigen 
' Tage baar und richtig zurückerstattet hat. Da indessen die mir 
von ihm ausgestellte Obligation über diese Forderung verloren 
gegangen ist, so erkläre ich sie hiermit für ungültig und verspreche 
ihm solche, wenn sie sich wieder vorfinden sollte, sofort zurück zu 
geben. 
Witzenhausen den .... 1850. «!• Scliantz. 
397 II. 
Herr J. Jacobi dahier hat mir heute den Betrag des am 
Isten März v. I. von ihm ausgestellten, an meine Ordre, drei 
Monate nach Sicht, auf ihn selbst zahlbar lautenden Wechsels von 
Lveeibunäert lUhlrn. richtig bezahlt. Da aber besagter Wechsel 
abhanden gekommen ist, ich solchen also dem Herrn Jacobi 
nicht ausliefern kann, so bescheinige ich nicht nur den richtigen 
Empfang obiger Summe, sondern verpflichte mich auch, besagten 
Herrn gegen alle Ansprüche eines Dritten zu vertreten und schad 
los zu halten. 
Witzenhausen den 10. Aug. 1850. «f. Scliantz. 
398 Depofitionsschein, 
d. h. ein Schein, gegen welchen Jemand eine Summe Geld oder ; 
Waaren bei einem Zweiten niederlegt, um das Geld oder die 
Waaren gelegentlich wieder aufzunehmen. 
Daß Herr Eouis Henkel von hier die Summe von Eintausend 
Rthlr. baar bei mir deponirt (niedergelegt) hat, und berechtigt ist,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.