Full text: Handbuch des Kreises Melsungen (Jahrgang 18.1937)

Melsunger Lichtspiele. 
Gasthaus „Zur Krone", Wilhelm Heerdt, Fern 
ruf 326. 450 Sitzplätze. 
Bank. 
Borschuß-Verein: 
Vorstandsmitglieder: Karl Ackermann, Karl Jäger, 
Theod. Kruhm. Kassenstunden von 8—1 Uhr vorm., 
3—4 Uhr nachm. Fernsprechanschluß Nr. 269. Post 
scheckkonto: Frankfurt a. Main Nr. 1267. Reichs 
bank-Girokonto Kassel. 
Stadt Spangenberg. 
Fernsprecher 219. 
Die Stadt Spangenberg hat eine Einwohner 
zahl von 2245. Die Stadt ist Eisenbahn 
station der Linie Treysa—Leinefelde und liegt am 
südöstlichen Abhange der ehemaligen Bergfestung 
(392 Meter hoch) im Tal der Pfieffe, einem Neben- 
flüßcken der Fulda. — An Schulen sind vorhanden: 
die Volksschule. Burgsitzschule (Mittelschule für Kna 
ben und Mädchen). Berufsschule und ländliche Fort 
bildungsschule, Staat!. Forstschule, Landjahrheim. 
Bürgermeister: Theobald Fenner. 
Städtische Beamte: 
Karl Finke, Stadt- und Polizeisekretär 
Georg Huber, Polizeihauptwachtmeister 
Heinrich Henkelmann, Stadtrechner 
Konrad Küllmer. Vorarbeiter u. Wasserwerksaufs. 
Standesamt: Stadtsekretär Finke, Standesbeamter 
Stellvertreter: Verwaltungsgehilfe W. Kollmann 
Beigeordnete: 
Siebert, Franz, Kreishandwerksführer 
Lepper, Walter, Schriftsetzer 
Siebert, August, Prokurist 
Ratsherren: 
Gutermuth, Georg, Lehrer 
Heckmann, Heinrich, Arbeiter 
Gagel, August, Angestellter 
Hüter, Wilhelm, Arbeiter 
Dierking, Friedrich, Forstmeister 
Appell, Georg, Ortsbauernsührer 
Böttiger, Heinrich, Stellmachermeister 
tzoppach, Fritz, Schreiner 
Stadtsparkasse. 
Fernsprecher 214. 
Bürgermeister Fenner, Vors. d. Sparkassenvorstand. 
Heinrich Henkelmann, Sparkassenrendant 
H. Zarges, Gegenbuchführer 
EvangeUsche Kirche. 
Pfarrer Dr. Ludwig Bachmann 
Pfarrer Konrad Höhndorf 
Milde Stiftungen. 
Hospital St. Elisabeth 
Sondersiechenhaus 
Stift Spanqenberg 
Vorstand: Pfarrer Dr. Bachmann, Pfarrer Höhn 
dorf, Bürgermeister Fenner 
Provisor: Georg Appell 
Hausmeister: Konrad Lösch (Stift). 
Schulen. 
Volksschule: kom. Hauptlehrer Georg Guter 
muth, Lehrer Karl Ruhl, Lehrerin Julie Entze- 
roth, Hilfslehrerin Julie Korodi 
Hausmeister: Willi Klages 
Burgsitzschule (anerkannte Mittelschule für 
Knaben und Mädchen): Schulleiter: Studienasses 
sor Dr. Günther Kröhl, Studienassessor Rudolf 
Budde, Studienassessorin Hanni Schoos, Mittel 
schullehrer Werner Holland 
Landjahrheim: Landjahrleiter: Rob. Hornig. 
Berufsschule: Gewerbeoberlehrer K. Koch, 
Fernspr. 212. 
Forstschule: Näheres unter Forstamt (Reichs 
behörden). 
Kindergarten: Iugendleiterin: Mar. Kilian. 
Oberförstrrei. 
(Siehe sonstige Behörden des Kreises.) 
Postamt. 
Hans Bock, Postmeister. 
Bahnhof (Linie Treysa—Leinefelde). 
Fernsprecher 226. 
Georg Dilling, Oberbahnhofsvorsteher 
Wilhelm Ze ch, Reichsbahnsekretär 
Reinboldt. Hilfsbetriebs-Assistent 
Philipp Sinning, Hilfsweichenwärter 
Bahnspedition: 
Heinrich fiebert, Spediteur 
Aerzte. 
Dr. med. Kaiser, prakt. Arzt, Fernsprecher 125 
Dr. med. Koch, prakt. Arzt, Fernsprecher 172 
Zahnarzt. 
Dr. Konrad Völker, Zahnarzt, Fernspr. 203 
Apotheke. 
Friedr. Münker, Fernsprecher 117. 
Gemeindeschwesternstation. 
Diakonisse Maria Knierim 
Hebamme: Frau Elisabeth Ellrich, Fernspr. 164, 
Frau Kath. Wollenhaupt. 
Sanitätszug. 
Arzt: Dr. med. Kaiser, Fernspr. 125 
Zugführer: Stadtsekretär Karl Finke, Fernspr. 219 
Freiwill'ge Feuerwehr. 
Wehrführer: Franz Entzeroth, Bauer 
Stellv. Wehrführer: Andreas Schmidt 
Zeitung. 
Spangenberger Zeitung, Verlag H. Münzer, Fspr. 127 
Iugendhrberge. 
Leitung: Stadtsekretär K. Finke 
Lieb-nbachbad. 
Städt. Schwimmbad nebst Licht- und Luftbad (Was 
serbecken: 85 Meter lang, durchschnittlich 20 Meter 
breit), Fernsprecher 211. 
Stadt Felsberg. 
Fernsprecher Amt Gensungen Nr. 352. 
Die Stadt Felsberg hatte nach der Volkszählung 
von 1933 1210 Einwohner. Die Stadt liegt am 
Fuße der Felsburg, nicht weit von der Edder und 
besitzt neben der Volksschule eine Privatschule. 
Licht und Kraft wird von der Ueberlandzentrale 
Eddertalsperre geliefert. 
Bürgermeister: W. Zimmermann
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.