Full text: Handbuch des Kreises Melsungen (Jahrgang 16.1935)

Gstermonat 
Witterung nach Sem ISSjShr. 
Kalender. 
Der ganze Monat April ist 
im allgemeinen kalt und auch 
trocken, um Mitte des Monats 
tritt wieder Frost ein Vom 
25. bis Ende d. M. ist es warm, 
teils auch Gewitterneigung. 
1935 
Evangelisch 
Katholisch 
So, 
Aufg 
Untg. 
Mo 
Aufg. 
nb- 
Untg. 
Mondwechs. 
Jahreszeit. 
H.. 
Z. 
Tag Vom 
1/1 31/12 
Notizen 
1 Mont. 
Theodora 
Hugo 
037 
1832 
429 
16 7 
OErdn. 
L 
91 
275 
2 Dienst. 
Theodosia 
Fr. v. Paula 
535 
1834 
445 
1 736 
92 
274 
3 Mittw. 
Christian 
Richard 
532 
1836 
5 0 
19 6 
© 13,10 U. 
93 
273 
lOOjätjr. Witter.: Kühl, trocken 
4 Donn. 
Ambrosius 
Jsidorus 
530 
1837 
519 
2035 
94 
272 
5 Freit. 
Maximus 
Vinc.Ferr.-f 
527 
1839 
Ö40 
22 3 
95 
271 
6 Sonn. 
Irenaus 
Cölestinus 
525 
1841 
6 8 
2322 
96 
270 
15. 
5. Judika 
Pass.-Sntg. 
Evg. \ Wer kann mich einer Sünde 
Kath./ zeihen? Joh. 8, 46—59. 
Tagläng 
13St20M 
7 Sonnt. 
Cölestin 
Hermann 
523 
1843 
644 
— 
97 
269 
8 Mont. 
Liborius 
Albert 
521 
1845 
7 32 
0.31 
Nordwende 
98 
26b 
9 Dienst. 
Bogislaus 
Mar.Kleoph. 
518 
1846 
831 
125 
99 
267 
10 Mittw. 
Daniel 
Ezechiel 
516 
1848 
938 
2 5 
H 18,42 U. 
"iE 
100 
260 
loojähr. Witter.: Kühles Wetter 
11 Donn. 
Hermann 
Leo d. Große 
5l4 
1850 
lOsO 
233 
"C 
101 
265 
12 Freit. 
Julius 
Julius f 
5l2 
1852 
12 1 
255 
m 
102 
264 
13 Sonn. 
Justinus 
Hermenegild 
5io 
1854 
1312 
3n 
OErdf. 
m 
103 
263 
16. 
6. Palmar. 
Palmsonnt. 
Evg. \ Christi Einzug in Jerusalem: 
Kath./ Matth. 21,1—9. 
Tagläng. 
I3St48M 
14 Sonnt. 
Tiburtius 
Tiburtius 
57 
1855 
1422 
325 
¥ 
104 
262 
Bußtag in Hessen 
15 Mont. 
Olympiades 
Anastasia 
55 
1857 
1531 
337 
¥ 
105 
261 
16 Dienst. 
Carisius 
Drogo 
5 3 
1859 
1641 
349 
¥ 
106 
260 
17 Mittw. 
Rudolf 
Anicetus 
5 i 
19 1 
1754 
4 1 
§*Z 
107 
259 
18 Donn. 
Grün.Donn. 
Grün.Donn. 
459 
19 2 
19 8 
4i6 
22.9 Uhr 
§*Z 
108 
258 
loojähr. Witter.: Frostwetter 
19 Freit. 
Karfreitag 
Karfreitag f 
456 
19 4 
2024 
431 
-W 
109 
257 
Bußtag in Mecklenburg und im 
ehemaligen Reuß ältere Linie 
20 Sonn. 
Sulpitius 
Karsmst.vm.'f 
454 
19 5 
2141 
453 
110 
256 
17. 
H. Osterfest 
H. Osterfest 
Evg. i Die Auferstehung des Herrn: 
Kath./ Atark. 16, 1—8. 
Tagläng 
14St15M 
21 Sonnt. 
Ostersonnt. 
Ostersonnt. 
452 
19 7 
2254 
522 
111 
255 
22 Mont. 
Ostermont. 
Ostermont. 
450 
19 9 
2359 
6 2 
Südwende 
112 
254 
23 Dienst. 
Georg 
Georg 
448 
19ii 
— 
Ö56 
113 
253 
24 Mittw. 
Albert 
Adalbert 
445 
1912 
049 
8 7 
M 
114 
252 
25 Donn. 
Markus Ev. 
Schutzs. hl.J. 
443 
1914 
128 
927 
115 
251 
26 Freit. 
Kletus 
Kletus 
441 
1916 
155 
lOsi 
E 5,20 Uhr 
116 
250 
lOOjähr. Witter.: Warm, Gewitter 
27 Sonn. 
Anastasius 
Anastasius 
439 
19i8 
216 
1218 
117 
249 
18. 
.1. Quafim. 
Weiß.Sntg. 
Evg. > Friede sei mit euch: 
Kath./ Joh. 20, 19—31. 
Tagläng. 
l4St43M 
28 Sonnt. 
Vitalis 
Vitalis 
437 
1920 
234 
1344 
118 248 
29 Mont. 
Sibylla 
Petr. Märt. 
435 
1921 
249 
15io 
OErdn. 
119>247 
30 Dienst. 
Eutropius 
Kathar.v.S. 
433 
1923 
3 5 
I637 
120246 
Planeten»Erscheinungen. ®' t t= 
ist nicht sichtbar. Venus ist den ganzen 
Monat über als Abendstern am Himmel 
sichtbar. Am Anfang des Monats beträgt 
die Dauer der Sichtbarkeit 2 Stunden und 
30 Minuten, sie wächst im Laufe des Monats 
und erreicht dann am Monatsende 3 Stunden 
und 5 Minuten. Der Mars ist die ganze 
Nacht über sichtbar. Jupiter erscheint 
Nationale Gedenktage. 
7. 1933: Reichsstatthaltergesetz. 
20.1889: Adolf Hitler geboren. 
26. 1925: Hindenburg wird deutscher 
Reichspräsident. 
S — r 
am Anfang des Monats um 22 Uhr und 
20 Minuten am östlichen Horizont und ist für 
den Rest der Nacht sichtbar. Vom 26. April 
ab ist er die ganze Nacht über sichtbar. 
Saturn ist für den größten Teil d. Monats 
nicht sichtbar. Am 25. April taucht er am 
östlichen Morgenhimmel auf und kann am 
Ende des Monats etwa 10 Minuten lang 
nach seinem Aufgang gesehen werden, ehe er 
in der Dämmerung verschwindet.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.