Full text: Aufgabensammlung aus der Gebührenordnung der Preußischen Katasterverwaltung und der Verwaltungsgebühren-Ordnung mit Anhang über Gebührenfreiheit zur Vorbereitung auf die Berufsprüfungen (Fachprüfung I. Kl., Sonderprüfung, Ergänzungsprüfung und Technikerprüfung)

42 
Unterlagen: Orientierungshandzeichnung nach den Ka 
tasterkarten, Größe 120X30 cm, 84 Parzellen, 24 
Gebäudeflächen. Arbeitszeit für den Techniker 9 Std., 
Zeit für Prüfung durch den KOS. = 3 A Std. 
Örtliche Aufmessung: Am 13. 4. 1931 von 8—17 Uhr, 
am 14. 4. von 8—14 Uhr, am 15. 4. von 8—11 Uhr. 
Häusliche Bearbeitung: Pläne und Berechnungen 
Techniker = 16 Std., Katasterobersekretär = 6 Std., 
Katasterdirektor = 3 Stunden. 
Bare Auslagen -- 4,80 Mk. 
8. Die Stadtverwaltung W. läßt durch einen ihrer 
Beamten in den Diensträumen des Katasteramts W. Ab 
schriften des Flurbuches und der Mutterrolle anfertigen. 
Die Arbeit hat einen Zeitaufwand von 51 Stunden er 
fordert und umfaßt 
a) bei der Flurbuchsabschrift 47 Seiten einschl. Titelseite, 
b) bei der Mutterrollenabschrist 99 Seiten einschl. 
Titelseite. 
Die Abschriften werden auf Antrag vom Katasteramte 
beglaubigt. 
Die zu erhebenden Gebühren sind zu berechnen. 
9. a) Die Siedlungsgesellschaft Brandenburg G.m.b.H. 
in Berlin beantragt unter Abgabe der Versicherung gem. 
§ 29 des Reichssiedlungsgesetzes v. 11. 8. 1919 die 
Vermessung ihrer Grundstücke Parz. Nr. 8, 9 und 10 
zum Zwecke der Aufteilung und Errichtung von Sied 
lungen. 
Welche Messungsgebühren einschl. der Kosten für die 
Aufl.-Schristen hat die Gesellschaft zu zahlen? 
Messungsunterlagen: 1 K.Au. V* Bg., 7 Parz. S)r. = 
21/4 Std. 
Örtliche Arbeitszeit am 5. 6. — 7y* Std.. am 6. 6. = 
4 Std. 
Bare Auslagen = 12,56 Mk., Porto = 0,79 Mk. 
Größe der Trennstücke: a = 5,00 a, b = 5,50 a, 
c = 7,50 a, d = 4,50 a. 
Wert für 1 qm = 4,00 Mk. 
Ausl.-Schriften: 1 Hz. Vs Bg., 9 Parz. 1 Au.F.V. 
4 Seiten ausschl. Titelseite. 
b) Gleichzeitig wird von der Gesellschaft die Aber- 
nahme der Ergebnisse einer von ihrem Landmesser aus-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.