Full text: Doktor Allwissend

2. Aufing. 
(Zimmer mit Tisch, Stühlen und großer Truhe. Die Truhe muß ein 
Luftloch haben. — Hanskurt kommt mit einem straffen Geldbeutel herein 
gestürzt, ihm nach Jörg und Peter.) 
Jörg: Hurtig, Hanskurt! Die Stunde drängt. 
Sonst sind wir erwischt und aufgehängt. 
Peter: Kasper kommt gleich zurück mit dem Wagen. 
Hansknrt (hilflos flehend): 
Wohin soll ich das Geld denn tragen? 
Jörg: Wir müssen's lierstecken, wo's niemand sucht. 
Hanskurt (horcht): 
Ich hör schon den Wagen rollen. Verflucht! 
Peter: Wenn's Doktor Allwissend ausfindig macht, 
Jst's aus mein Freundchen! 
(Gebärde des Gehängtwerdens.) Dann: gute Nacht! 
Hanskurt (läßt den Beutel fallen, daß es klingt): 
Ich kann's nicht mehr halten. Gestohlenes Gut, 
Das brennt an die Finger wie höllische Glut. 
Jörg (hebt den Beutel auf): 
So wirf doch nicht weg die guten Dukaten! 
Sonst sind wir ja gleich verratzt und verraten. 
Peter: Verstecken wir's hier in diesem Raum, 
Dann findet's der Hexenmeister kaum. 
Jörg: Ganz recht. Im eigenen Zimmer des Herrn 
Wird's keiner suchen, Verdacht bleibt fern. 
Hanskurt: Jaja, jaja, hier in die Truh 
Mit dem Beutel und fest den Deckel zu. 
Jörg: Das geht. Und einer kriecht mit hinein 
Und horcht durchs Schlüsselloch still und fein, 
Was der gelehrte Herr verkündet. 
Hanskurt (reibt sich froh die Hände): 
Ob er das Geld und die Diebe findet!
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.