Full text: Die Tuberkulose, ihre Verhütung und Heilung

64 
In der Behandlung der tuberkulösen Lymphdrüsen 
Erwachsener steht die R ö n t g e n b e st r a h l u n g an 
erster Stelle. 
«... ... Wo die geschilderten Behandlungsmethoden 
y rurg jcye Ziele führen, kann die ch i r u r - 
Lieyanolung Behandlung selbst bei schwerer 
offener Lungentuberkulose noch Besserung, ja Dauererfolge 
bringen. 
Folgende Methoden haben sich einen dauernden Platz 
im Heilplane gesichert: 1. die künstliche Gasbrust (Pneu 
mothorax), 2. die Zwerchfellähmung durch Nervenschnitt 
(Phrenikocxairese), 3. die Rippenausschneidung (Thorako- 
plastik). 
Jeder dieser Eingriffe hat bestimmte Anzeigen und 
Gegenanzeigen. Die Eingriffe können sich aber auch er 
gänzen, da allen Methoden gemeinsam ist, die tuber 
kulöse Lunge ruhigzustellen und zum Zusammensinken 
zu bringen. Man nennt diesen Zustand „Lungenkollaps". 
In dem so oder so erreichten Kollapszustande können die 
tuberkulösen Lungenherde am besten schrumpfen und ver 
narben. 
Das schonendste Verfahren ist die Anlegung der k ü n st- 
l i ch e n G a s b r u st durch Einbringung von Gas oder 
Luft in den Brustraum. Dadurch wird die kranke Lunge 
von der Brustivand und vom Zwerchfell abgedrängt, durch 
von Zeit zu Zeit wiederholte Nachsüllungen zusammen 
gedrückt und allmählich stillgelegt. Die Dauer der Be 
handlung mit Nachfüllungen schwankt je nach der Eigen 
art des Falles und beträgt im allgemeinen mindestens 
zwei Jahre. Nach Ausheilung der Lungenherde werden 
die Nachfüllungen eingestellt, so daß die Lunge sich wie 
der ausdehnen und den Brustraum ausfüllen kann.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.