Full text: Die Tuberkulose, ihre Verhütung und Heilung

58 
Verteidigung hin und her wogen, muß die Kampfkraft 
des inneren Zellenstaates auf der Höhe fein. 
Endlich soll die Behandlung etwaige Begleiterscheinun 
gen allgemeiner oder örtlicher Natur beseitigen und ihrer 
Wiederkehr durch die im Heilverfahren gewonnene Wider 
standsfähigkeit vorbeugen. Nur so wird der Behand 
lungserfolg zu einem Dauerheilerfolg. 
. __ Zu alledem bedarf es der A l l g e m e i n - 
bebarMuna beHandlung des tuberkulösen Lungen- 
^ ® kranken als grundlegender Heilmaßnahme. 
Sie allein ist imstande, die Lungentuberkulose zu heilen 
und auch in vorgeschritteneren Krankheitsfällen noch Besse 
rung bzw. Stillstand des Leidens und auf Jahre hinaus 
Berufs- und Erwerbsfähigkeit zu erzielen. 
Für die Allgemeinbehandlung, mag sie in der Heil 
stätte oder ambulant durchgeführt werden, gelten die von 
den deutschen Aerzten Dr. Brehmer und Dr. Dett- 
weiter aufgestellten Grundsätze. Danach erstreckt sie sich 
in gleicher Weise auf die erkrankten Organe und deren 
Regelung zur Zweckmäßigkeit wie auf das Temüts- 
und Seelenleben des Kranken und seine gesundheitliche 
Belehrung und Erziehung. Fn allem hat sie den Eigen 
heiten des einzelnen Krankheitsfalles Rechnung zu tragen. 
Der körperlichen Behandlung dient die Freiluft- 
l i e g e k u r in sonnigen, luftigen Liegehallen zu jeder 
Tages- und Jahreszeit. Von den meisten als eine Wohltat 
empfunden, manchen auch als „ewige Liegerei" ein leidiger 
Zwang, ist sie der Bestandteil der Kur, mit dem die 
Tuberkulosebehandlung steht und füllt. Die Freiluftkur 
soll auf Liegestühlen in ganz flacher, nicht aufrechter Kör 
perlage durchgeführt werden, um die möglichste Ruhigstel 
lung und gute Durchblutung der Lunge zu erreichen. Sie
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.