Full text: Die Tuberkulose, ihre Verhütung und Heilung

25 
im Brotbeutel oder Brötchenkorb zu holen. Uebriggeülie- 
bene Speisen dürfen nicht herumstehen, wo Staub oder 
Fliegen herankommen können u. dergl. mehr. Tuber 
kulöse Personen, die Husten und Auswurf haben, sollen 
der Küche fernbleiben. 3m übrigen schützt unsere Nah 
rungsmittel-Gesetzgebung vor einem Ueberhandnehmen der 
Ansteckungsgefahr durch die Ernährung. 
Die tzauptgefahr bildet der schwind 
süchtige Mensch, d. h. das acht 
lose Ausspucken Tuberku- 
Auswurf 
Auswurfbeseitiguug 
löser auf den Boden und das Husten mit 
offenem Munde. Auf anderen Wegen können wohl 
noch hier und da ein paar Tuberkelbazillen ihrem Trä 
ger entschlüpfen, aber die 3agd auf sie ist überflüssig. 
Licht und Sonne, Regen und Kälte, schließlich der mensch 
liche Körper mit seinen Schutz- und Abwehrvorrichtungen 
werden vereinzelt vorkommenden Krankheitserregern den 
Garaus machen. Darum keine übertriebene Ansteckungs- 
furcht, keine Bazillenangst, sondern Einstellung gegen 
das, was die Gefahr ist! Und das achtlose Aus- und 
Herumspucken Schwindsüchtiger ist die Gefahr — auch 
im Bahnbereiche, in Zügen, Wartesälen, auf Bahn 
steigen usw. 
Die Uebertragung der Tuberkelbazillen durch ver 
stäubten Auswurf wird verhindert, wenn jeder 
Lungenkranke den Auswurf in eine Flüssigkeit entleert, 
denn dann ist das Austrocknen des Schleims und das 
Uebergehen von Bazillen in die Luft ausgeschlossen. Der 
Erreichung dieses Zieles dienen die Zimmerspucknäpfe und 
die Taschenspuckfläschchen. 
Zimmerspucknäpfe sollen überall dort aufgestellt wer 
den, wo viele Menschen verkehren (in Wartesälen, auf 
Bahnsteigen, in Wirtschaften, Fabriken, Treppenhäusern,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.