Full text: Die Tuberkulose, ihre Verhütung und Heilung

15 
Ansteckung 
durch verstäubten und 
verspritzten Auswurf 
Die Aufnahme des Tuberkelbazillus 
mit d e r A t m u n g s l u f t ist die 
wichtigste und am meisten zu be 
kämpfende Ansteckungsform. 
Die Tuberkelbazillen gehen in die atmosphärische Luft 
über und werden mit dieser eingeatmet, wenn der an die 
Außenwelt gelangte Auswurf der Schwindsüchtigen ein 
trocknet, in feinsten Staub zerfällt und aufgewirbelt wird. 
Oder aber man tritt dort hin, wo ein Schwindsüchtiger 
ausgespuckt hat, bringt an den Stiefelsohlen die Bazillen 
ins Haus und ladet sie hier am Fußboden, auf Läufern 
und Teppichen ab. Wird dann dieser Staub durch Zug 
luft oder beim Reinemachen aufgewirbelt, so schweben die 
Tuberkelbazillen in der bewegten Luft und können mit 
der Atmung aufgenommen werden. 
Die gleiche Bedeutung ist dem Verspritzen kleinster 
bazillenhaltiger Schleim- und Speicheltröpfchen beizumes 
sen, wenn tuberkulöse Lungenkranke mit offenem Munde 
husten. Die verspritzten Tröpfchen schweben eine Zeitlang 
in der Luft, senken sich dann auf den Erdboden, um bei 
der nächsten Gelegenheit mit dem Bodenstaub aufzuwirbeln 
und in die Atmungsluft überzugehen. 
Es fehlt also nicht an Tuberkelbazillen in der Luft 
eines Raumes, in dem ein Schwindsüchtiger lebt, der mit 
seinem Auswurf unvorsichtig umgeht und mit offenem 
Munde hustet. Hier werden gerade diejenigen am meisten 
durch die Tuberkelbazillen gefährdet sein, die auf dem 
Erdboden herumkriechen, spielen usw.: die kleinen Kinder. 
Ebenso verständlich ist, daß in der nächsten Umgebung 
des Kranken die Gelegenheit, Krankheitskeime in sich auf 
zunehmen, am größten sein wird. 
Beide Uebertragungsmöglichkeiten wer 
den um so wahrscheinlicher, je kleiner der 
Raum ist, je mehr Bewohner er zählt, je
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.