Full text: Des Königreichs Neapel Fall

71 
gelegenes weitläufiges Gebäude. Der Leiter war da 
äußerst liebenswürdig, und als er härte, weswegen ich 
kam, hieß er mich besonders willkommen in der Hoff 
nung, der Besuch werde gute Frucht zeitigen, aber 
er sagte, daß er es für richtig halte, mir mitzuteilen, 
daß in diesem für 650 Gefangene eingerichteten Ge 
fängnisse er deren 1395 habe. Die Folge sei eine 
heftige Typhusepidemie gewesen, welcher vergangene 
Woche auch der Arzt und ein Wärter zum Opfer 
gefallen seien. Unter den Eingekerkerten der ersten 
Zelle, welche ich betrat, befanden sich 8 oder 9 Priester 
und 14 Laien, alle politisch verdächtig, und diese 
waren zusammengesperrt mit 4 oder 5 verurteilten 
Verbrechern. Zn der nächsten Zelle befanden sich 
157 Gefangene. Der größte Teil davon war nicht 
verhört.... Der nächste Raum war ein langes, ge 
wölbtes Gemach, und in ihm waren 230 Gefangene; 
den Zustand von Schmutz und Verkommenheit zu be 
schreiben, in dem sich diese bedauernswerten Leute 
befanden, geht über meine Kräfte. Unter den Ge 
fangenen waren solche der verschiedensten Lebens 
stellungen — Offiziere der Nationalgarden, welche zu 
diesem lebendigen Tode verdammt waren, weil sie 
einige Monate vorher auf die Stimme Garibaldis ge 
horcht hatten fim Gegensatz zu Viktor Emanuel! Der 
Verfassers — Priester und Laien, alle in trauriger 
Verfassung. Ein Siebzigjähriger war bejammerns-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.